News38 

Rutschgefahr: Es bleibt glatt in der Region38

Überfrierende Nässe sorgt weiterhin für Glättegefahr (Symbolbild).
Überfrierende Nässe sorgt weiterhin für Glättegefahr (Symbolbild).
Foto: dpa

Region38. Die Region38 hat den ersten Einbruch von eisiger Kälte hinter sich. Zum Start der neuen Woche bewegen sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt, Werte von bis zu Minus 10 Grad sind aber voraussichtlich erstmal nicht mehr zu erwarten.

Der Deutsche Wetterdienst warnt aber weiterhin von der Gefahr durch überfrierenden Regen: Es gilt eine "Amtliche Warnung vor Glätte". Auch müsse mit "geringfügigem Schneefall" gerechnet werden, hieß es. Diese Warnung gilt zunächst bis Montag um 10 Uhr.

Am Wochenende hatte Eisregen im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Braunschweig zu insgesamt 47 Verkehrsunfällen auf glatten Straßen geführt. Dabei waren drei Personen zum Teil schwer verletzt worden; außerdem berichtete die Polizei über einen Sachschaden von rund 140.000 Euro.

Kommentare einblenden
Welt 

IS-Anschlag in Bagdad: Mindestens zwölf Tote

Ein Obst- und Gemüsemarkt mit mehreren hundert Ständen war am Sonntag Ziel eines IS-Selbstmordanschlags.
Ein Obst- und Gemüsemarkt mit mehreren hundert Ständen war am Sonntag Ziel eines IS-Selbstmordanschlags.
Foto: dpa
Mehr lesen