Wir haben neue Artikel für dich

Braunschweig 

Vor Neonazi-Prozess: Rangelei am Amtsgericht

Hohe Sicherheitsvorkehrungen in Braunschweig.
Hohe Sicherheitsvorkehrungen in Braunschweig.
Foto: dpa

Braunschweig. Schon vor der für heute erwarteten Urteilsverkündung gegen einen 24-jährigen Neonazi ist es vor dem Braunschweiger Amtsgericht zu einem Zwischenfall gekommen. Laut Braunschweiger Zeitung kam es zu einem Gerangel. Die Polizei setzte Pfefferspray ein.

Beim Betreten des Gerichtsgebäudes wurden vier männliche Personen, die der rechten Szene zugerechnet werden, von einer Gruppe bedrängt, die dem linken Spektrum zugeordnet wird.

Nach zunächst verbalen Auseinandersetzungen kam es zu Handgreiflichkeiten in deren Verlauf ein 18-Jähriger geschubst, geschlagen und in den "Schwitzkasten" genommen wurde. Auch seine drei Begleiter gaben an, attackiert worden zu sein.

Bei dem Prozess geht es um einen 24-jährigen Neonazi, der im Februar zwei Schüler der neuen Oberschule attackiert haben soll.

Auch dieses Mal sind die Sicherheitsvorkehrungen am Amtsgericht wieder hoch, schreibt die Braunschweiger Zeitung weiter.

Prozess mit Gutachten fortgesetzt

Mit der Aussage eines psychiatrischen Gutachters ist in Braunschweig der Prozess fortgesetzt worden. Der 24-Jährige habe eine schwierige Kindheit gehabt und raste manchmal aus, sagte der Sachverständige am Mittwoch, 21. Dezember 2016, im Amtsgericht.

Dem jungen Mann wird vorgeworfen, auf dem Schulhof eines Braunschweiger Gymnasiums im Februar zwei 19 Jahre alte Schüler attackiert zu haben. Der eine erlitt einen doppelten Kieferbruch, der andere eine Gehirnerschütterung.

Der 24-Jährige ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt, er hatte auf dem Schulhof Parteienwerbung der Jungen Nationaldemokraten verteilen wollen.

Braunschweig 

Maskottchen-Weihnachten: Henri skypt mit der Steppe

Henri in seinem Element: Bei den Fans der Basketball Löwen Braunschweig.
Henri in seinem Element: Bei den Fans der Basketball Löwen Braunschweig.
Foto: Basketball Löwen Braunschweig
Mehr lesen