Braunschweig 

Unfall im Brodweg – Wagen landet im Graben

Die Fahrbahnmarkierungen auf der Ostseite - von der Helmstedter Straße in Richtung Georg-Westermann-Allee - sollen nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung wieder verschwinden.
Die Fahrbahnmarkierungen auf der Ostseite - von der Helmstedter Straße in Richtung Georg-Westermann-Allee - sollen nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung wieder verschwinden.
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig. Zu spät hat eine 50-jährige Autofahrerin einen am Straßenrand des Brodwegs abgestellten Wagen bemerkt und einen Unfall verursacht. Das teilt die Polizei Braunschweig am Donnerstag, 16. Februar, mit.

Pikant: Wären die von der Stadt geplanten neuen Parkregeln auf der Ostseite des Brodweges (in Fahrtrichtung Georg-Westermann-Allee) bereits umgesetzt, wäre es zu dem Unfall wohl gar nicht gekommen: Die Verwaltung will die Parkmarkierungen dort nämlich wieder entfernen lassen.

So aber fuhr die 50-Jährige auf den Wagen auf. Bei dem heftigen Aufprall wurde der gerammte Wagen in den Straßengraben geschoben und schwer beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte mehr als 11.000 Euro ausmachen.

Auch der Audi der Frau war nach der Karambolage mit schwerem Frontschaden nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, so die Polizei.

Die 51-Jährige selbst kam mit leichteren Verletzungen davon. Ein Rettungswagen brachte die Frau zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Braunschweig 

Shootingstar Joel Brandenstein kommt nach Braunschweig

Joel Brandenstein kommt im Oktober nach Braunschweig.
Joel Brandenstein kommt im Oktober nach Braunschweig.
Foto: Marvin Stroeter/wevame
Mehr lesen