Wir haben neue Artikel für dich

Braunschweig 

Vorwarnung: Forschungs-Heli startet nachts

Braunschweig. Kleine Vorwarnung an die Anwohner im Norden Braunschweigs: In den kommenden zwei Nächten könnte es nachts laut werden. Der Grund: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) führt Flugversuche am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg durch.

Demnach soll in den Nächten von Dienstag bis Donnerstag (25. bis 27. Juli) von etwa 23 Uhr bis 2 Uhr der Forschungshubschrauber starten.

Die Wissenschaftler untersuchen und vermessen dann die Wirbel und das Strömungsfeld, wenn ein Hubschrauber nahe am Boden fliegt. "Es findet ein Bodenlauf mit dem Forschungshubschrauber Bo 105 statt, bei dem die Umströmung des Rotors durch den Einsatz von Nebel sichtbar gemacht und mit Hilfe eines Lasers vermessen wird", so die Forscher.

Mit den Versuchen werden die in der vergangenen Woche gestarteten Experimente fortgeführt. Die Wissenschaftler kommen vom Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik.

Flughafen Braunschweig/Wolfsburg: Ein Tag im Zeitraffer

Flughafen Braunschweig/Wolfsburg: Ein Tag im Zeitraffer
Braunschweig 

Der Kirche laufen die Gläubigen weg

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
Mehr lesen