Gifhorn 

Leiferde: Unfallverursacher lässt Jugendlichen liegen

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
  • Zwei Unfallfluchten beschäftigen die Polizei Meinersen.
  • Ein Rentner entdecke frische Lackspuren an seiner beschädigten Autotür.
  • Ein anderer Unfallverursacher ließ einen 17-jährigen liegen.

Leiferde. In und um Leiferde sind gleich zwei Autofahrer geflüchtet, nachdem sie einen Unfall gebaut hatten. Jetzt werden sie von der Polizei Meinersen gesucht. Von der Behörde hieß es am Freitag, 2. Dezember, zunächst habe ein 72-jähriger Mann am Donnerstagnachmittag seinen Augen nicht getraut, als er zu seinem auf dem Gilder Weg geparkten Auto zurückkehrte.

Die Fahrertür seines weißen VW Up war erheblich beschädigt. Es waren noch frische Unfallspuren zu sehen, die von einem roten Fahrzeug stammen dürften. Sein Auto hatte der Mann bereits um 8 Uhr auf dem Kundenparkplatz zwischen Apotheke und Edeka-Markt geparkt.

Fahrradfahrer knallt vor Baum

Zu einer zweiten Unfallflucht kam es demnach gegen 17.40 Uhr auf der L283. Dort war ein 17-Jähriger aus Ettenbüttel mit seinem ordnungsgemäß beleuchteten Fahrrad in Richtung B188 (Leiferder Kreuzung) unterwegs. Wenige Hundert Meter vor der Kreuzung wurde der Jugendliche von einem schwarzen Mercedes überholt.

Beim Überholvorgang touchierte das Auto den Radfahrer, weshalb der 17-Jährige die Kontrolle verlor und anschließend gegen einen Baum am Straßenrand krachte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste per Rettungswagen ins Klinikum Gifhorn gebracht werden.

Der Mercedesfahrer fuhr hupend in Richtung B188 und bog an der Kreuzung in Richtung Gifhorn ab.

Sachdienliche Hinweise zu den Unfallverursachern bitte an die Polizei in Meinersen, Telefon 05372/97850.

Kommentare einblenden
Gifhorn 

ZGB: Detlef Tanke weitere fünf Jahre an der Spitze

Konstituierende SItzung im Rittersaal: Der ZGB ist auf 59 Mitglieder angewachsen
Konstituierende SItzung im Rittersaal: Der ZGB ist auf 59 Mitglieder angewachsen
Foto: ZGB
Mehr lesen