Wir haben neue Artikel für dich

Salzgitter 

Mit Pfefferspray gegen frühere Freundin - Zwei Verletzte

Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden Pfefferspray-Verletzten (Symbolbild).
Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden Pfefferspray-Verletzten (Symbolbild).
Foto: dpa

Salzgitter. Nach einer massiven Pfefferspray-Attacke einer früheren Freundin liegen eine 44-Jährige und eine weitere, 41 Jahre alte Frau im Klinikum in Salzgitter.

Wie die Polizei am Sonntag, 8. Januar, mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Samstag: Zunächst war es zwischen den einstmals befreundeten Nachbarinnen zu verbalem Streit gekommen. Doch eine 30-Jährige wollte es damit offenbar nicht bewenden lassen.

Sie klopfte nach einiger Zeit an der Wohnungstür ihrer 44-jährigen Widersacherin. Als diese öffnete, habe die Jüngere sie mit den Worten begrüßt: "Guck mal, was ich hier habe." Sprach's, zückte das Pfefferspray und sprühte es "massiv in die Wohnung", wie die Polizei berichtete. Dort haben sich drei Erwachsene und fünf Kinder befunden.

Die 44 und 41 Jahre alten Frauen bekamen dabei offensichtlich eine volle Ladung ab: Sie mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen die 30-jährige Angreiferin läuft nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zum Grund der Auseinandersetzung machte die Polizei keine Angaben.

Salzgitter 

Einbrecher plündern Safe: Geld und Dokumente weg

Mehr lesen