Salzgitter 

Vollgetankt wie sein Lastwagen: Fahrer mit 1,4 Promille

Salzgitter-Thiede. Da war nicht nur der Lkw vollgetankt: Zehn Dosen Bier im Fußraum und einen Kaffeebecher mit Cola Whisky hatte ein Lastwagenfahrer griffbereit im Führerhaus, als eine Streife der Autobahnpolizei Braunschweig den 40-Tonner aus dem Verkehr der A39 bei Salzgitter-Thiede zog.

Der 59-Jährige hatte über 1,4 Promille Atemalkohol, als seine Fahrt am Dienstag, 10. Januar gegen 19.12 Uhr, beendet wurde. Autofahrer hatten die Polizei informiert, weil der seitliche Unterfahrschutz des in Schlangenlinien fahrenden Lastwagens, offensichtlich nach einem Unfall, abzureißen drohte. Ebenfalls demoliert war die Beleuchtung des Aufliegers und die Zugmaschiene selbst.

Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer stellte die Polizei weiterhin fest, dass die technischen Aufzeichnungen des digitalen Kontrollgerätes gefälscht waren. Die Ermittlungen dazu und zur genauen Unfallstelle dauern an.

Kommentare einblenden
Salzgitter 

Vorfahrt missachtet: Zwei Menschen verletzt

Mehr lesen