Salzgitter 

Sieben gegen zwei: Mysteriöse Attacke am Kiosk

Salzgitter-Lebenstedt. An einem Kiosk an der Neißestraße in Lebenstedt sind zwei junge Männer von sieben Personen angegriffen worden. Das Ganze passierte laut Polizeimitteilung vom Freitag, 21. April, am Donnerstag gegen 21.40 Uhr.

Die Täter hätten sie in die Rippen getreten und mit den Fäusten in die Magengegend geschlagen, sagten die 21 und 22 Jahre alten Opfer der Polizei. Dabei soll eine Frau, die zu der Gruppe gehörte, mit einer Hundeleine zugeschlagen haben.

Obwohl sie offensichtlich verletzt waren, wollten die beiden jungen Männer nicht ins Klinikum.

Einer der Täter soll eine Glatze gehabt haben und war etwa 1,85 Meter groß. Die Frau soll blonde Haare haben. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341/18970.

Kommentare einblenden
Salzgitter 

Klingebiel fordert Zuzugsbeschränkungen

Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU). (Archivbild)
Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU). (Archivbild)
Foto: dpa
  • Klingebiel regt Zuzugsbeschränkungen an.
  • Oberbürgermeister sorgt sich um Stimmung.
  • Vor allem Syrer zieht es nach Salzgitter.
Mehr lesen