Welt 

FBI-Chef: Keine Abhöraktion gegen Trump

FBI-Chef James Comey spricht im College in Boston auf einer Pressekonferenz zum Thema Cyber-Sicherheit.
FBI-Chef James Comey spricht im College in Boston auf einer Pressekonferenz zum Thema Cyber-Sicherheit.
Foto: dpa

Washington. Nach Aussage von FBI-Chef James Comey hat es im US-Wahlkampf 2016 keine Abhöraktion gegen den damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump gegeben.

Das sagte Comey am Montag, 20. März, in Washington in einer Kongressanhörung und fügte hinzu, auch das US-Justizministerium habe keine solchen Erkenntnisse.

Comey hatte zuvor Ermittlungen seiner Behörde bestätigt, die im Zusammenhang mit einer möglichen Beeinflussung des US-Wahlkampfs 2016 durch Russland und dem Sieg Donald Trumps stehen.

Kommentare einblenden
Welt 

An diesem Tag will Großbritannien aus der EU austreten

Die britische Regierungschefin Theresa May.
Die britische Regierungschefin Theresa May.
Foto: dpa
Mehr lesen