Welt 

24-Jähriger zündet Schlafsack von Obdachlosem an - Festnahme

Blumen an der Stelle in Groß-Gerau, an der in der Nacht zum Karfreitag ein Obdachloser verbrannt ist.
Blumen an der Stelle in Groß-Gerau, an der in der Nacht zum Karfreitag ein Obdachloser verbrannt ist.
Foto: dpa

Hamburg.  Ein 24-jähriger Mann soll in Hamburg den Schlafsack eines Obdachlosen angezündet haben. Ein Zeuge konnte den 49-Jährigen am Donnerstagabend in seinem brennenden Schlafsack wecken, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Der Obdachlose blieb unverletzt, Kleidung und Schlafsack wurden aber beschädigt.

Der Tatverdächtige, der gefasst wurde, sei ebenfalls obdachlos. Zu möglichen Hintergründen machte die Polizei bislang keine Angaben. Auch zu der Frage, wie die Ermittler auf den Tatverdächtigen gekommen sind, wollte die Sprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen. Die Polizei geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Für Entsetzen hat auch der Flammentod eines Obdachlosen im hessischen Groß-Gerau in der Nacht zum Karfreitag gesorgt. Warum der 44-Jährige verbrannte, soll eine Obduktion klären. Wann mit Ergebnissen zu rechnen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Welt 

Ben Affleck und Jennifer Garner lassen sich scheiden

Weder Traumpaar noch Paar: Ben Affleck und Jennifer Garner lassen sich scheiden.
Weder Traumpaar noch Paar: Ben Affleck und Jennifer Garner lassen sich scheiden.
Foto: dpa
Mehr lesen