Wir haben neue Artikel für dich

Wolfenbüttel 

Kollision auf Kreuzung: Mutter und Tochter verletzt

Ein Fahrzeug landete bei einem Unfall auf der Kreuzung K5/L631 zwischen Hötzum und Apelnstedt im Graben.
Ein Fahrzeug landete bei einem Unfall auf der Kreuzung K5/L631 zwischen Hötzum und Apelnstedt im Graben.
Foto: Fabien Tronnier

Hötzum/Apelnstedt. Auf der K5 zwischen Hötzum und Apelnstedt hat es einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gegeben. Am Donnerstagvormittag gegen 9.15 Uhr stießen auf der Kreuzung K5/L631 zwei Pkw zusammen. Einer der Wagen blieb auf einer Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich stehen, der andere landete im Straßengraben.

Wie die Polizei mitteilt, missachtete der 43-Jährige Unfallverursacher, der aus Richtung Apelnstedt kam, an der Apelnstedter Kreuzung die Vorfahr und stieß mit dem Wagen einer 35-jährigen Fahrerin zusammen. In diesem Fahrzeug befand sich auch ihre 3-jährige Tochter. Beide waren auf der L631 aus Sickte in Richtung Salzdahlum unterwegs.

Das Auto der Frau wurde herumgeschleudert und landete im Graben. Die Mutter und ihre Tochter wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, sind aber nach Angaben der Polizei glücklicherweise nur leicht verletzt. Ein bereits im Anflug befindlicher Rettungshubschrauber konnte wieder umdrehen.

Polizei und Feuerwehr waren an der Unfallstelle. Der Verkehr wurde an dem Bereich vorbeigeleitet, die Strecke musste aber nicht gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Wolfenbüttel 

Promille-Fahrer begeht Unfallflucht

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: dpa
Mehr lesen