Wir haben neue Artikel für dich

Wolfenbüttel 

Verdächtige Spinne in Sickte: Feuerwehr hilft

Die Feuerwehr Sickte ist zu einem Spinnen-Einsatz ausgerückt. (Archivbild)
Die Feuerwehr Sickte ist zu einem Spinnen-Einsatz ausgerückt. (Archivbild)
Foto: dpa

Sickte. Auch und gerade bei solchen scheinbar kleineren Einsätzen lernen Betroffene die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren zu schätzen. Denn: Was tun, wenn man in seinem Heim plötzlich eine bedrohlich aussehende Spinne entdeckt?

So geschehen am Dienstagabend, 2. Mai, in Sickte: Die Freiwillige Feuerwehr sah dort in einer Straße Pfingstanger nach dem rechten. Anwohner hatten eine Spinne mit Leopardenmuster im Haus entdeckt.

Auf Nachfrage von news38.de gab die Feuerwehr Entwarnung. Bei dem Tier habe es sich den Einsatzkräften nach um eine Große Winkelspinne gehandelt. So konnten die Kameraden der Feuerwehr das Tier mithilfe eine Glases einfangen und in die Freiheit entlassen. Der Einsatz nahm also auch für die Spinne ein glückliches Ende.

Hintergrund: Die Große Winkelspinne (Eratigena atrica) oder auch einfach Hausspinne die größte in Mitteleuropa heimische Spinne. Sie wird bis zu zwei Zentimeter groß – und wurde sogar schon zur Spinne des Jahres 2008 gewählt.

Wolfenbüttel 

Kollege gestorben: DRK trägt Trauerflor

Die Rettungsdienstmitarbeiter Daniel Tudyka (links) und Jamie Lodge (rechts) betrauern ihren langjährigen Kollegen.
Die Rettungsdienstmitarbeiter Daniel Tudyka (links) und Jamie Lodge (rechts) betrauern ihren langjährigen Kollegen.
Foto: DRK Wolfenbüttel
Mehr lesen