Wir haben neue Artikel für dich

Wolfsburg 

Wohnungsbrand: Zigarette war Schuld

Zwei Feuerwehrmänner legen sich Atemschutz an. (Symbolbild)
Zwei Feuerwehrmänner legen sich Atemschutz an. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Eine glühende Zigarette ist vermutlich zur Ursache eines Schwelbrandes geworden - Dank der Reaktion der Mitbewohner des Mehrparteienhauses konnte von der Feuerwehr Schlimmeres verhindert werden; das meldet die Polizei am Mittwoch, 28. Juni.

Demnach brach das Feuer am Dienstagmorgen, 27. Juni, in der Straße Am Driebenberg aus. Anwohner hatten das Signal des Rauchmelders gehört und Rauch aus einem Fenster steigen sehen - sie alarmierten die Feuerwehr sowie alle anderen Hausbewohner, sodass niemand zu Schaden kam.

Wenige Minuten nach dem Notruf erreichte die Feuerwehr das Haus und ging unter Atemschutz in die betroffene Wohnung. Der Schwelbrand unter dem Sofa konnte schnell gelöscht werden. Der Wohnungsinhaber war zur Zeit nicht zu Hause und wurde von der Polizei über den Brand informiert - die Ermittlungen dauern an.

Wolfsburg 

Tag der Niedersachsen - der Enno bringt Euch hin

Der Enno im "Tag der Niedersachsen"-Design: So werden die Fahrgäste nach Wolfsburg gebracht
Der Enno im "Tag der Niedersachsen"-Design: So werden die Fahrgäste nach Wolfsburg gebracht
Foto: Paul Grumer
Mehr lesen