News38 

Wahl vor der Wahl: Jugendliche geben Stimme ab

Ein Jugendlicher informiert sich über die Wahlprogramme der Parteien.
Ein Jugendlicher informiert sich über die Wahlprogramme der Parteien.
Foto: FOX für den Landesjugendring NRW

Niedersachsen. Wenn am 24. September die Wahlberechtigten in ihre Wahllokale strömen, hat eine Bevölkerungsgruppe schon ihr Kreuz gemacht: Denn bei der Kinder- und Jugendwahl "U18" können Minderjährige schon neun Tage vor der Bundestagswahl für ihre Kandidaten stimmen.

Wie funktioniert die U18-Wahl?

Ihre Stimme geben die jungen Menschen unter (fast) realistischen Wahlbedingungen ab. In allen Bundesländern werden am Freitag, 15. September, insgesamt über 1.000 U18-Wahllokale geöffnet, in denen nahezu originale Stimmzettel ausliegen. Ausgewertet werden die Stimmen noch am selben Tag. In das Gesamtergebnis der "echten" Bundestagswahl spielen diese Daten natürlich nicht hinein.

Das "Netzwerk U18" will bei den jungen Wählern vor allem durch aktive Teilhabe Begeisterung für das politische Geschehen erzeugen. "Die Themen Politik, Wahlen, Meinungsbildung und politische Diskurse können altersgerecht konkret erarbeitet und erfahren werden", heißt es von Seiten der Organisation.

Politisches Interesse steigern

Nach eigenen Angaben war dies in der Vergangenheit bereits äußerst erfolgreich. Im Rahmen der Berliner U18-Abgeordnetenwahl 2011 habe das Netzwerk rund 1.000 Teilnehmer befragt, von denen drei Viertel angegeben hätten, ihr politisches Interesse sei durch das Projekt gestiegen.

Auch Bundesjugendministerin Katarina Barley (SPD) pflichtet dem bei: "Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Es spiegelt die Stimmung bei den Kindern und Jugendlichen. Und es zeigt, dass sie sich intensiv mit unserer Demokratie auseinandergesetzt haben“.

Wahllokale gesucht!

Junge Wolfsburger können im Jugendort "Haltestelle" an der U18-Wahl teilnehmen. Auch im Harz werden die Stimmzettel beispielsweise in Goslar und Veckenstedt verteilt. In Braunschweig und Umgebung gibt es leider (noch) keine Wahllokale. Um aber noch mehr Kinder und Jugendliche zu erreichen, suchen die Organisatoren für die Niedersächsischen Landtagswahlen am 15. Oktober weitere Freiwillige, die ein Wahllokal einrichten wollen. Anmeldeformulare und weitere Informationen findet Ihr unter www.u18.org.