News38 

Winter-Fahrplan: Mehr Busse und Bahnen für die Region

Von Braunschweig und nach Braunschweig fahren künftig deutlich mehr Züge in kürzeren Takten (Archivbild).
Von Braunschweig und nach Braunschweig fahren künftig deutlich mehr Züge in kürzeren Takten (Archivbild).
Foto: Siegfried Denzel

Region38. Im Halbstundentakt mit dem Zug von Braunschweig nach Salzgitter-Lebenstedt (und umgekehrt). Mit Regiobussen alle 30 Minuten von Braunschweig nach Wendeburg sowie von Wolfenbüttel nach Salzgitter-Thiede: Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember sollen die Verbindungen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in der Region deutlich besser werden. Am Abend hat die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Großraum Braunschweig sogenannte Mehrbestellungen bei den Verkehrsunternehmen beschlossen.

So gibt es nach Worten von Regionalverbands-Sprecherin Gisela Noske allein 96 neue Zugverbindungen auf 14 Linien; die Mehrkosten dafür betragen rund 6,1 Millionen Euro.

Diese Zugverbindungen werden besser

  • Braunschweig - Salzgitter-Lebenstedt: Zwischen Montag und Freitag gibt es künftig einen Halbstundentakt. "Ab Dezember werden diese beiden Städte ein Nahverkehrsangebot haben, das für die Verbindung zwischen zwei Oberzentren notwendig ist", sagte Verbandsdirektor Hennig Brandes.
  • Braunschweig - Wolfsburg: Hier bietet das Verkehrsunternehmen Enno sieben sogenannte Verstärkerfahrten zwischen Montag und Donnerstag an. Ausgebaut werden damit die Verbindungen zu den Hauptverkehrszeiten sowie nachts ab Uhr. Um die neuen Zug-Takte sicherzustellen, hat die Verbands-Tochter Regionalbahnfahrzeuge Großraum Braunschweig bei Alstom in Salzgitter vier weitere Enno-Fahrzeuge gekauft; insgesamt umfasst die Enno-Flotte nun 24 Triebwagen.
  • Braunschweig - Schöppenstedt: Der bisher nur montags bis freitags geltende Stundentakt der Züge wird künftig auch an den Wochenenden angeboten.
  • Neue Spätverbindungen: Auf fast allen Linien im Verbandsgebiet sind nach Angaben Noskes "auch zu später Stunde neue Fahrten" im Angebot, "damit Fahrgäste beispielsweise nach Abendveranstaltungen bequem n ach Hause kommen".

So sieht's bei Buslinien aus

  • Salzgitter-Lebenstedt -- Salzgitter-Bad: Von Montag bis Freitag gilt künftig ein Halbstundentakt bei der Express-Linie; Endpunkte sind jeweils die Bahnhöfe. Insgesamt kommen pro Woche 32 Fahrten hinzu.
  • Braunschweig - Wendeburg: Auch hier wird es ab Dezember einen Halbstundentakt geben. Dies betrifft die Regiobus-Linie 560.
  • Wolfenbüttel - Salzgitter-Thiede: Die Regiobus-Linie 790 zwischen Wolfenbüttel und Thiede wird künftig ebenfalls alle 30 Minuten bedient.

Noch nicht das letzte Wort gesprochen ist über die von der SPD und der CDU gewünschte bessere Bahnverbindung zwischen Braunschweig und Hannover als den beiden größten Städten des Landes: Auch hier ist das Ziel ein Halbstundentakt. Die Verwaltung soll nun die Voraussetzungen dafür prüfen, um dieses Angebot "baldmöglichst" starten zu können.