News38 

Kunden erbrachen plötzlich! Netto-Markt evakuiert: Spezialisten rätseln über Auslöser

Ein Netto-Markt musste am Montagabend in Jena geräumt werden. (Symbolbild)
Ein Netto-Markt musste am Montagabend in Jena geräumt werden. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/Manfred Segerer

Jena. Polizei-Einsatz in Jena: Ein Netto-Markt an der Stauffenbergstraße im Stadtteil Lobeda musste am Montagnachmittag evakuiert werden.

Mehrere Mitarbeiter und auch Kunden hatten plötzlich über Übelkeit und Atemwegsreizung geklagt. Insgesamt acht Personen wurden verletzt.

Nach Beschwerden über Atemwegsreizungen: Polizei räumt Netto-Markt in Jena

Gegen 18 Uhr hat die Polizei den Discounter geräumt. Spezialisten und Techniker werden auch am Dienstag noch nach der Ursache für die Atemwegsbeschwerden suchen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kommt ein technischer Defekt an der Klimaanlage des Supermarktes in Frage. Feuerwehrleute hatten am Gerät eine Fehlermeldung gefunden.

Solange die Ursache nicht feststeht, bleibt die Netto-Filiale geschlossen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

• Top-News des Tages:

-------------------------------------

Acht Personen wurden verletzt

Acht Personen, darunter eine Mutter mit drei Kindern, wurden verletzt. Wie viele von ihnen im Krankenhaus behandelt werden mussten, konnte die Polizei am Abend noch nicht sagen.

Gesundheitsamt wird am Dienstag den Netto-Markt überprüfen

Das Gesundheitsamt wird am Dienstag zudem prüfen, ob Lebensmittel durch die möglichen Gase verdorben wurden, teilte die Polizei auf Nachfrage von Thüringen24 mit.

Der Netto-Markt blieb am Montagabend geschlossen. Auch am Dienstag wird er seine Türen nicht wieder öffnen. (js)