News38 

Flugzeug: Mit diesem Wunsch bringst du jeden Flugbegleiter auf die Palme

Flugzeug: Mit einer bestimmten Getränke-Bestellung kannst du Flugbegleiter vor Probleme stellen. (Symbolbild)
Flugzeug: Mit einer bestimmten Getränke-Bestellung kannst du Flugbegleiter vor Probleme stellen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Science Photo Library

Ein Getränk im Flugzeug genießen? Kein Problem. Die Auswahl heutzutage ist ja riesig: Von Kaffee, Wasser, Limonade über alkoholische Getränke bis hin zum beliebten Tomatensaft – für jede Geschmacksrichtung ist etwas geboten.

Laut dem Reiseportal „Travelbook“ gibt es im Flugzeug aber eine Getränke-Bestellung, die Flugbegleiter überhaupt nicht gerne hören: „Für mich bitte eine Cola Light.“

Flugzeug: Wenn du eine Cola Light bestellst, kommt das bei Flugbegleitern gar nicht gut an

Aber warum ist der zuckerreduzierte Koffeindrink so unbeliebt beim Servicepersonal im Flugzeug? Der Grund ist einfach: Das Getränk schäumt bekannterweise stark. Das hat zur Folge, dass die Flugbegleiter die Cola Light sehr langsam und vorsichtig einschenken müssen – und das kostet Zeit. Zeit, in der die anderen Passagiere nicht bedient werden können.

In der Zeit, die man zum Einschenken eines Glases Cola Light benötige, habe man zwei bis drei andere Getränke wie Kaffee, Tee oder Saft eingeschenkt, erklärt ein deutscher Flugbegleiter gegenüber „Travelbook“. Eine weitere Angestellte erwähnt zudem, dass Cola, die auf Eiswürfel gegossen wird, sogar noch viel mehr schäume.

Wieso schäumt gerade Cola Light im Flugzeug so stark?

Das Getränke mit Kohlensäure beim Einschenken aufschäumen, kennen wir ja auch hier unten auf dem Erdboden. Und Cola Light ist ja auch nicht das einzige Getränk mit Kohlensäure, das man im Flugzeug bestellen kann. Aber wieso führt gerade die Diätcola zu solchen Problemen für die Flugbegleiter?

------------------------------------

Mehr Themen:

NRW: Mutter (31) entsorgt ihr Baby im Hausmüll – „Sie war ein herzensguter Mensch“

Lena Meyer-Landrut wird als ZDF-Gast angekündigt – dann wird es peinlich

Top-News des Tages:

CDU-Parteitag: AKK bietet Rücktritt an: „Dann lasst es uns jetzt beenden“ - Reaktion ist eindeutig

Bambi: Kranker Frank Elstner betritt Bühne – Kai Pflaume empört – „Ein Skandal...“

-------------------------------------

„Travelbook“ hat sich dazu mit Dr. Ulrich Krings vom Institut für Lebensmittelchemie an der Uni Hannover unterhalten. Er vermutet, dass die erhöhte CO2-Menge in der Cola Light sowie die im Getränk enthaltene Säure das Aufschäumen verstärken. Zudem erleichtere der Unterdruck, der hoch über den Wolken herrscht, das „Abgasen“. Dazu komme noch, dass die Getränke beim Servieren oft nicht mehr komplett gekühlt seien und auf dem schaukelnden Servierwagen gut durchgeschüttelt würden.

Also: Denkt beim nächsten Flug vielleicht mal daran, dass ihr den Flugbegleitern eventuell eine Freude damit macht, wenn ihr statt einer Cola Light einfach ein anderes Getränk bestellt.