News38 

Daniela Katzenberger offenbart Beauty-Geheimnis – „wegspritzen lassen...“

TV-Star Daniela Katzenberger hat über einen Beauty-Eingriff gesprochen.
TV-Star Daniela Katzenberger hat über einen Beauty-Eingriff gesprochen.
Foto: picture alliance/dpa

Kult-Blondine Daniela Katzenberger teilt auf Instagram auch gerne Peinlichkeiten und Macken mit ihren Fans. Außerdem steht die Pfälzerin offen dazu, dass an ihr nicht alles ganz echt ist. Jetzt hat Daniela Katzenberger sogar offen über einen Beauty-Eingriff gesprochen.

Daniela Katzenberger teilt Beauty-Geheimnis

TV-Star Daniela Katzenberger macht kein Geheimnis daraus, dass sie ihren Körper manchmal optimierungsbedürftig findet. Der Kampf gegen überschüssige Kilos oder Haarfärbe-Probleme – all diese Dinge hat Daniela immer auf Instagram thematisiert.

Ein weiteres Schönheits-Projekt der Katze ist die Beseitigung ihrer Besenreißer an den Beinen.

Katze zeigt ihre Besenreißer

Nachdem die Beauty-Salons nach dem Corona-Shutdown langsam wieder öffnen, hat die Katze große Pläne. In ihrer Instagram-Story schreibt sie: „Okay, Punkt 1 auf der Beauty-Agenda: Besenreißer wieder wegspritzen lassen.“

Dazu postet sie ein Foto ihres nackten Beines und den entsprechenden Hautirritationen.

„Ich bin ja dann immer so ekelig“

Auf Nachfrage ihrer Fans verrät Daniela Katzenberger sogar, wo genau sie ihre lästigen Male entfernen lässt. Sie erzählt: „Ich lasse das bei Frau Dr. Brettschneider in Düren machen. Das tut ein bisschen mehr weh als Augenbrauen zupfen.“ Doch nach der Behandlung bleiben die Besenreißer bis zu 70 Prozent auch weg – auch wenn es Stellen gibt, wo die wieder auftauchen.

„Dann muss man das immer wieder nachspritzen.“ Ihre Schönheit lässt sich die Mutter einer Tochter einiges kosten – so werden für die Behandlung beider Beine 400 bis 500 Euro fällig.

--------------------------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------------------------------

Ein Geständnis packt die 33-Jährige noch obendrauf: „Die Besenreißer werden verödet, da kann man direkt zugucken, wie die weg gehen. Ich bin ja dann immer so ekelig.“ (kv)