News38 

Maredo: Kunde stinksauer – weil Restaurantkette ihm DAS verweigert „Eine Frechheit“

Eine Maredo-Kundi hat Probleme mit einem Gutschein
Eine Maredo-Kundi hat Probleme mit einem Gutschein
Foto: imago images / Panthermedia

Essen. Ute hat sich seit Monaten auf ein leckeres Steak bei Maredo gefreut. Und einen schönen Abend hat sie in dem Essener Restaurant dann tatsächlich verbracht – zumindest bis sie die Rechnung erhielt!

Denn mit der Maredo-Rechnung kamen die Probleme – über die die Essenerin bis heute rätselt.

Maredo: Frau will mit Gutschein zahlen, dann gibt es plötzlich ein Problem

Die Zeche hatte sie mit Gutscheinen zahlen wollen, die bis Ende 2022 gültig waren. Ganze 120 Euro hatte sie im Dezember 2019 dafür investiert.

Doch die Mitarbeiter verweigerten – für Ute überraschend – deren Annahme. „Mit der Begründung, weil sie im Insolvenzverfahren sind. Finde ich echt eine Frechheit“, meint Ute.

Aus für Maredo-Gutscheine

Der Unmut der Kundin sei laut eines Maredo-Sprechers nachvollziehbar, doch tatsächlich befinde sich die Restaurant-Kette in der Insolvenz. Dass die Gutscheine jetzt nicht mehr genutzt werden können sei nicht etwa eine Laune der Mitarbeiter, sondern eine gesetzliche Vorgabe bei Insolvenzverfahren.

Die Gutscheine seien nun Teil der Insolvenzforderungen. „Diese Forderungen können nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Insolvenzverwalter zur Tabelle angemeldet werden“, erklärt der Sprecher.

-----------------------

Mehr Themen:

Nach Vapiano-Aus: Krasse Wende! Restaurantkette soll ...

-----------------------

Melde ein Gläubiger seine Forderung zur Insolvenztabelle, kann er im späteren Verlauf des Verfahrens zumindest mit der Auszahlung einer Insolvenzquote rechnen.

Alle Gläubiger, in diesem Fall die Gutscheininhaber, müssen dabei gleichberechtigt behandelt werden. Deswegen bestehe bei Maredo ein striktes Zahlungsverbot.

-----------------------

In diesen Städten schließen Maredo-Filialen:

  • Aachen
  • Berlin (Hackescher Markt und Unter den Linden)
  • Braunschweig
  • Bremen
  • Dresden (Frauenkirche)
  • Duisburg
  • Essen
  • Hamburg (Sandtorpark)
  • Lübeck
  • Nürnberg
  • Wiesbaden
  • Wuppertal

-----------------------

Maredo bedauert finanziellen Schaden der Kunden

Dadurch entstehe bei den Kunden nun unverschuldet ein finanzieller Schaden. „Dies bedauern der vorläufige Insolvenzverwalter und die Geschäftsleitung sehr und bitten um Verständnis“, sagt der Unternehmenssprecher.

Ärgerlich auch für Ute – doch ihr Steak muss sie demnächst ohnehin woanders genießen: Die Maredo-Filiale in Essen wurde ohnehin bereits geschlossen. (vh)