News38 

FC Schalke 04 – Ex-Talent spricht über Abgang: Darum wollte mich der Klub nicht mehr

Lennart Czyborra spricht über seinen Abgang beim FC Schalke 04.
Lennart Czyborra spricht über seinen Abgang beim FC Schalke 04.
Foto: imago images (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Beim FC Schalke 04 hatte Lennart Czyborra keine Chance bekommen. Auch wenn das Abwehrtalent vor zwei Jahren mit den Profis zur Vorbereitung nach China reiste, reichte es am Ende nicht für einen Platz im Kader unter Trainer Domenico Tedesco.

Jetzt spricht Czyborra über seine jüngste Entwicklung und seinen endgültigen Weggang von S04.

FC Schalke 04: Ex-Talent Czyborra spricht über seinen Weggang

Noch im gleichen Jahr, dem Sommer der letzten Schalker China-Reise, wechselte Czyborra für eine Viertelmillion Euro zu Heracles Almelo in die Niederlande. Im Januar dieses Jahres ging es plötzlich ganz schnell und der italienische Erstligist Atalanta Bergamo sicherte sich die Dienste des Linksverteidigers.

In Bergamo ist Czyborra seither Reservespieler. Doch es hätte auch ganz anders kommen können: Bis vor Kurzem besaß der FC Schalke 04 noch eine Rückkaufoption für den 21-Jährigen.

Im vergangenen Sommer habe er sogar regelmäßig mit den Knappen in Kontakt gestanden. „Ich hatte vor allem mit Mike Büskens Kontakt, der auf Schalke für die Leihspieler und jene, für die der Klub so eine Rückkaufoption hat, zuständig ist“, erzählt Czyborra im Interview mit „Dazn“ und „transfermarkt.de“.

---------------

Das ist Lennart Czyborra:

  • geboren 1999 in Berlin
  • linker Außenverteidiger
  • aktueller Marktwert: 3,2 Millionen Euro
  • bis 2024 bei Atalanta Bergamo unter Vertrag

---------------

„Da fand ein regelmäßiger Austausch statt. Dann hat Atalanta angeklopft und wir und sie haben darüber mit Schalke gesprochen.“ Auf Schalke habe man sich dann Gedanken gemacht, ob Czyborra zurück ins Revier geholt werden solle, sei dann aber „zu dem Entschluss gekommen, dass sie mich vorerst nicht zurückholen wollen, weil sie auf der Position gut besetzt sind.“

---------------

Top-News rund um S04:

---------------

Schalke hatte für die linke Verteidigung damals mit Bastian Oczipka, Abdul Rahman Baba und Hamza Mendyl bereits drei Optionen. „Dann war es nur noch eine Frage des Geldes wegen der Rückkaufoption“, so Czyborra. Diese ließ er sich von Atalanta auszahlen, sodass Schalke nun kein Rückkaufrecht mehr besitzt.

Zur neuen Saison wären es nur noch zwei Konkurrenten auf der linken Seite der Verteidigung gewesen: Oczipka und Mendyl. (the)