News38 

McDonald's in Niedersachsen: Frau kauft Burger und ist mega enttäuscht – „Überlegt man sich zwei Mal, ob man Filiale weiter unterstützt“

Eine McDonald's-Kundin bekommt einen Burger, der überhaupt nicht gut aussieht. (Archivbild)
Eine McDonald's-Kundin bekommt einen Burger, der überhaupt nicht gut aussieht. (Archivbild)
Foto: imago images / Hans Lucas

Bei McDonald’s im Fast-Food-Restaurant selbst zu essen, ist erstmal nicht möglich. Auf jeden Fall bis zum 14. Februar, wie am Dienstag verkündet wurde. Grund: Corona. Um sich dennoch einen Burger zu gönnen, fuhr eine McDonald’s-Kundin zum Drive-in und wurde mega enttäuscht.

Zu Hause angekommen packt sie den Burger aus und ist sehr verwundert. Der sieht gar nicht so aus, wie er sein sollte. Prompt zückt die McDonald’s-Kundin ihr Smartphone und macht einen Schnappschuss von ihrem vermeintlichen leckeren Essen.

McDonald’s versucht zu vermitteln

Auf der McDonald’s-Facebookseite postet sie die Fotos ihres Burgers und macht ihrer Enttäuschung Luft. Gekauft hatte sie zwei Big-Rösti-Menüs in einer Filiale in Emmerke in Niedersachsen.

Sie schreibt: „Zu Hause angekommen, haben wir das vorgefunden. Der Käse hat es nicht mal ganz in die Verpackung geschafft, geschweige denn auf den Burger und die Sauce war wohl auch leer.“

----------------------------

Das ist McDonald's:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2019 betrug der Umsatz 21 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter
  • Immer wieder gibt der Fast-Food-Riese Gutscheine oder Coupons heraus
  • Größter Konkurrent ist Burger King

----------------------------

Auf den Bildern ist zu sehen, dass der Käse eher an der Verpackung klebt, als dass er auf dem Burger liegt. Auch die Sauce ist eher nur ein Klecks.

Die McDonald’s-Kundin fasst zusammen: „Dann überlegt man sich in Zukunft zwei Mal, ob man diese McDonald’s-Filiale in der Corona-Zeit weiter unterstützt.“

Das Fast-Food-Restaurant reagiert auf die Kritik und versucht zu vermitteln. McDonald’s schreibt: „Du hast recht, so sollte es nicht aussehen. Wir können deinen Ärger verstehen. Bitte melde dich beim Restaurant und schildere den Kollegen den Vorfall. Dann findet ihr bestimmt gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung.“

----------------------------

Mehr zum Thema McDonald's:

McDonald's: Mega Panne! Kunde will Gutschein einlösen – „Da lohnt sich die App ja richtig“

McDonald's: Frau will Burger für einen Obdachlosen kaufen – dann folgt der Schock

McDonald`s: Riesen-Ärger am Drive In – Kunden gehen auf die Barrikaden „Das war das letzte Mal“

----------------------------

Eine andere McDonald’s-Kundin kommentiert diesen Vorschlag mit: „Als ob man da nochmal freiwillig hinfährt.“ Ob der Burger dennoch geschmeckt hat, verrät die enttäuschte Kundin aber nicht. (ldi)

+++ McDonalds: Frau will unbedingt einen Burger essen – dafür riskiert sie alles +++

Ebenfalls interessant: McDonald's mit Hammer Entscheidung! Einer DIESER Burger soll von der Karte. Kunden sind entsetzt. Hier liest du mehr <<<