News38 

H&M: Kundinnen reagieren schockiert auf DIESES Strickkleid – und ziehen bösen Vergleich

H&M muss für ein Outfit herbe Kritik einstecken (Symbolbild).
H&M muss für ein Outfit herbe Kritik einstecken (Symbolbild).
Foto: imago images/Jürgen Held

Mit dem milden Wetter sagen viele Menschen dem Winter „Adieu“ und begrüßen den Frühling mit offenen Armen – zumindest was die Mode angeht. Dabei durchforsten viele schon das digitale Angebot für die passenden Outfits der kommenden Jahreszeit. Auch H&M versucht mit seinen Modeinspirationen die Fashionistas zu begeistern. Doch dieser Schuss geht ordentlich nach hinten los.

Aktuell teilen einige modebewusste Damen ordentlich aus – und das obwohl H&M mit diesem „Must-Have“ nur einen Tipp für den Kleiderschrank bieten wollte.

H&M präsentiert Frühlings-Outfit

Lange Strickkleider sollen laut H&M nicht nur im vergangenen Herbst trendig gewesen sein, sondern auch für die kommende Frühlingssaison total angesagt sein. So schreibt H&M in seiner aktuellen Anzeige auf Facebook:

H&M: Kunden reagieren hart auf neues Outfit

„Lange Strickkleider sind nicht nur im Herbst das absolute 'Must-have', sondern auch für den bevorstehenden Frühling!“

+++ H&M: Kundin will im Online-Shop bestellen – als sie plötzlich DAS im Warenkorb bemerkt, wird sie sauer +++

Aber mit diesen Reaktionen hätte der Mode-Gigant wahrscheinlich nie und nimmer gerechnet. Anstatt Befürwortungen in den Kommentaren wieder zu finden, sind diese durchgehend negativ. Dabei kommt es auch zu einem fiesen Vergleich.

-------------------------------

Das ist H&M:

  • H&M ist die Kurzform für Hennes und Mauritz
  • Der Firmensitz befindet sich in Stockholm, Schweden
  • H&M ist ein Textilunternehmen
  • Der Konzern verkauft Kleidung in 59 Ländern

-------------------------------

Eine Frau würde sich nämlich lieber einen Kartoffelsack drüber stülpen: „Ein Kartoffelsack tuts auch“, schreibt sie unter dem Beitrag.

Darauf reagiert auch H&M und plädiert gekonnt sachlich auf das Argument der Meinungsfreiheit: „Wir verstehen zwar nicht, warum dir ein Kartoffelsack lieber ist als unser gestricktes Kleid – aber jedem das seine.“

H&M muss bösen Vergleich einstecken

Damit hört die Kritik an H&M aber nicht auf. Eine andere Frau beklagt auch die vermeintlich abnehmende Werbeleistung: „Werbung, klappt im Moment nicht so gut bei H&M. Aber so kann man auch von sich reden lassen.“

-------------------------------

Mehr zu H&M:

-------------------------------

Eine andere kreidet auch die unvorteilhafte Darstellung des Models an: „Ich finde es auch immer wieder bemerkenswert wie sie es schaffen absolut jedes 'Plus-Size-Model' so unvorteilhaft wie nur möglich zu kleiden.“

Weitere ironische Kommentare:

  • „Dieser Schnitt, wie er sanft die Kurven umschmeichelt und mögliche Corona-Röllchen kaschiert.“
  • „Das ist die erste Anlaufstelle wenn die Geschäfte wieder öffnen.“
  • „H&M begeistert mich immer und immer wieder.“

Schönheit und Modegeschmack liegen ja bekanntlich im Auge des Betrachters. So sieht es jedenfalls auch H&M.

H&M stellt klar, dass Modegeschmäcker unterschiedlich sind

„Hi zusammen, schade zu lesen, dass ihr unseren Look nicht besonders überzeugend findet. Dabei dürft ihr jedoch nicht vergessen, dass Modegeschmäcker verschieden sind. Das Gleiche gilt für die Vorliebe für Farben bei der Outfitwahl – der eine mag es bunt, der andere eher dezent. Wir finden den Look jedenfalls sehr passend für den bevorstehenden Frühling, da er durch die unterschiedlichen Lagen für nahezu jede Wetterlage geeignet ist.“ (pag)