News38 

Formel 1: Diese Worte seines Ex-Kollegen dürften Sebastian Vettel überhaupt nicht schmecken

Formel 1: Zwei Jahre lang bildeten Vettel und Leclerc das Ferrari-Duo.
Formel 1: Zwei Jahre lang bildeten Vettel und Leclerc das Ferrari-Duo.
Foto: imago images/Motorsport Images

Die Formel 1 ist zurück. Nach drei Monaten ohne Rennen geht es nächste Woche mit dem Bahrain-GP wieder los. Ein besonderes Duell auf der Strecke wird das zwischen Sebastian Vettel und Ferrari sein.

Sein Abschiedsjahr bei der Scuderia verkam zu einer Farce. Eine Panne jagte die nächste. Vor dem Saisonstart der Formel 1 muss sich der Aston Martin-Pilot nun bittere Worte von seinem ehemaligen Teamkollegen gefallen lassen.

Formel 1: Leclerc schwärmt vom neuen Teamkollegen

Das Ferrari-Jahr 2020 war vor allem eins: zum Vergessen. Chancenlos und mit jeder Menge technischer Pannen schafften es Vettel und Kollege Charles Leclerc kaum zu glänzen. Die Hoffnung bei den Italienern, dass dies nun besser wird, ist groß.

Verständlicherweise hat Leclerc daher keine allzu guten Erinnerungen an die Stimmung im Team. „Es war eine seltsame Atmosphäre, als wir gemerkt haben, wie viel schlimmer als erwartet alles war“, berichtet er auf der offiziellen Website der Formel 1.

Doch dadurch habe sich eine große Motivation entwickelt, in diesem Jahr wieder angreifen zu wollen. Einen großen Teil dazu bei trägt auch sein neuer Teamkollege und Vettel-Erbe Carlos Sainz. Auf diesen angesprochen gerät Leclerc regelrecht ins Schwärmen.

„Ich habe noch nie so viel Zeit mit einem Teamkollegen vor der Saison verbracht wie mit ihm. Wir arbeiten gut zusammen, er ist sehr talentiert“, berichtet der 23-Jährige. „Carlos bringt auch Erfahrungen von anderen Teams mit, die sehr interessant sind.“

Es scheint fast so, als habe Leclerc Vettel bereits wieder vergessen, obwohl der Heppenheimer viermaliger Weltmeister ist und ebenso über ein gewisses Renntalent verfügt. Doch bei Ferrari geht der Blick nur noch nach vorne.

Formel 1: Kommt es auf der Strecke zum Duell Leclerc vs. Vettel?

Umso spannender dürfte es sein, wenn die beiden Piloten am 28. März das erste Mal seit 2018 wieder für unterschiedliche Teams gegeneinander auf der Strecke kämpfen. Schafft es Vettel die roten Renner mit dem Aston Martin hinter sich zu lassen?

--------------

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1: Schleuder-Alarm nach Regel-Änderung! Wirbelt DAS die Saison durcheinander?

Formel 1: Wintertests enden für Sebastian Vettel im Desaster

--------------

Nach den Wintertests bestehen daran berechtigte Zweifel. Der britische Rennstall hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. Vettel bewertete die Situation anschließend ganz nüchtern und

Schlechte Stimmung zwischen Vettel und Ferrari?

Einen weiteren Beweis, wie angespannt die Lage bei Ferrari war liefert nun die Dokumentation „Drive to Survive“ auf Netflix. Eine Szene zwischen Vettel und dem Pressesprecher der Italiener sorgt für Kopfschütteln >>>

Formel 1: Schwieriges erstes Jahr für Mick Schumacher?

Beim ersten Rennen wird mit Mick Schumacher neben Vettel ein weiterer deutscher Pilot im Rampenlicht stehen. Wie schwierig wird die Saison für den Debütanten. Ein Weltmeister trifft nun eine düstere Prognose >>> (mh)