News38 

Borussia Dortmund mit schlechten Nachrichten für die Fans – DAS fällt aus

Borussia Dortmund verzichtet erneut auf die Saisoneröffnung.
Borussia Dortmund verzichtet erneut auf die Saisoneröffnung.
Foto: imago/Thomas Bielefeld

Über viele Jahre war es bei Borussia Dortmund Tradition – dieses Jahr muss ein beliebtes Event ausfallen.

Wie Marketingboss Carsten Cramer nun mitteilt, wird es bei Borussia Dortmund erneut keine „Saisoneröffnung“ geben.

Borussia Dortmund: Keine offizielle Saisoneröffnung – Mannschaftspräsentation fällt aus

Über viele Jahre lockte das Event viele Fans an. Im Stadion stellte der BVB die neue Mannschaft vor, es folgte eine öffentliche Trainingseinheit oder ein attraktives Testspiel, den Rahmen bildete ein ganztätiges Unterhaltungsprogramm.

Teils über 90.000 BVB-Fans kamen zum Familienfest am Stadion, die Show-Spiele fanden manchmal vor über 40.000 Zuschauern statt. In Pandemiezeiten undenkbar – dennoch hofften viele Schwarzgelbe auf ein Ersatzprogramm von Borussia Dortmund im kleineren Rahmen.

Cramer: Online-Events statt Familientag

Von dieser Hoffnung müssen sie sich nun verabschieden. Den „Ruhr Nachrichten“ erklärt Cramer, dass es keine Saisoneröffnung geben wird.

----------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

----------------------------------

„Wir setzen nicht auf ein einzelnes Event, sondern nutzen unseren digitalen Auftritt mit verschiedenen Angeboten in den Tagen bis zum ersten Heimspiel gegen Frankfurt als eine Art Countdown“, so der Marketingboss.

25.000 Zuschauer beim ersten Heimspiel?

Youtube-Videos statt Stadionfest – kein gleichwertiger Ersatz für die Fans von Borussia Dortmund. Umso größer ist nun die Hoffnung, dass sie bei den Heimspielen endlich wieder ins Stadion dürfen.

Stand jetzt kann das Westfalenstadion zum ersten Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (14. August) mit 25.000 Zuschauern gefüllt werden. Steigende Inzidenzen in und um Dortmund lassen den ein oder anderen jedoch schon wieder zittern.