News38 

Hamburger SV: Gänsehaut-Abschied von Vereinslegende! „Trauriger Moment“

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

Beschreibung anzeigen

Bereits vor dem Spiel zwischen dem Hamburger SV und SV Sandhausen wurde es emotional!

Fans und Spieler des Hamburger SV verabschiedeten sich von einer Kult-Legende.

Hamburger SV: Fans verabschieden sich mit rührender Geste von „Ossi Maik“

Am 2. September ereilte die Nachricht des verstorbenen „Ossi Maik“ auch den Hamburger SV. Der Kiez-Wirt galt als eine Kult-Legende bei vielen HSV-Anhängern. Nach einer kurzen Krebserkrankung verstarb er im Alter von nur 56 Jahren.

Seine HSV-Kneipe „Sportklub Tankstelle“ war für die Fans ein beliebter Anlaufpunkt. Nachdem vor seinem Lokal bereits viele Blumen und Kerzen zum letzten Gedenken ihren Platz fanden, verabschiedeten sich die HSV-Fans nun mit einer weiteren Aktion vom Urgestein.

Bereits eine Stunde vor dem Spiel gegen Sandhausen versammelten sich hunderte Menschen und starteten einen Trauermarsch in Richtung Stadion. Zu seinen Ehren wurde ein Banner mit seinem Kult-Namen „Ossi Maik“ mitgeführt und zahlreiche Pyrotechnik gezündet.

---------------------------

Noch mehr News zum HSV:

---------------------------

„Jeder HSVer kennt die Tankstelle. Das verbindet halt. Das ist natürlich ein trauriger Moment, dass er verstorben ist“, sagte der angeschlagene Keeper Tom Mickel im „Sky“-Interview vor der Partie.

HSV-Spieler tragen Trauerflor zu Ehren von „Ossi Maik“

Und auch im Stadion wurde Abschied genommen. „Vereinsliebe, Freundschaft, Zusammenhalt – Du hast es gelebt. Du hast uns geprägt! Ruhe in Frieden, Ossi-Maik!“ zierte die Banden im Volkspark.

Zusätzlich wurden noch ein paar Pyro-Raketen losgelassen und jeder Spieler lief mit einem schwarzen Trauerflor auf den Platz. (cg)