Braunschweig 

ESC - Region 38 verteilt wenig Punkte

Stockholm/Braunschweig/Wolfsburg. Die Region 38 scheint in diesem Jahr etwas ESC-müde - es gibt keine echten Großveranstaltungen, bei denen der Eurovision Song Contest 2016 gezeigt wird. Ein gallisches Dorf ist das queere "Onkel Emma" in Braunschweig (Echternstraße 9) - dort soll es auch Überraschungen und das ESC-Tippspiel geben.

Dabei war unsere Region sehr nah dran, sogar bei dem Wettbewerb in Stockholm auf der Bühne zu stehen - in Person von Sascha Paeth. Allerdings scheiterte der Wolfsburger Musiker mit seiner Band "Avantasia" beim Vorentscheid im Februar gegen die Sängerin Jamie-Lee Kriewitz. Immerhin kommt sie aus Niedersachsen. Die 18-Jährige aus Bennigsen geht am Samstagabend, 14. Mai 2016, mit ihrem Lied "Ghost" als zehnte Kandidatin ins Rennen um die europäische Musikkrone.

Von dem Lied gibt es im Netz schon unzählige Coverversionen - und auch da mischt die Region 38 mit. Mundharmonika-Spieler Michel Lison aus Wolfsburg hat "Ghost" gecovert und ein Video gedreht.

Jamie-Lee Kriewitz - Ghost (Cover Michel Lison)

Solltet Ihr noch Cafés oder Kneipen kennen, wo der ESC 2016 gezeigt wird, sagt uns gern per E-Mail Bescheid (redaktion[at]news38.de). Allen ESC-Fans wünschen wir einen schönen und lustigen Abend - und Jamie Lee drücken wir die Daumen!

Los geht der "Eurovision Song Contest" um 21 Uhr, die ARD überträgt ab 20.15 Uhr.

Braunschweig 

Das war die Europawoche in der Region 38.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
Mehr lesen