Braunschweig 

Studie: "Sehr gute Zukunftschancen" für Braunschweig

Ulrich Markurth, Oberbürgermeister von Braunschweig.
Ulrich Markurth, Oberbürgermeister von Braunschweig.
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig hat erneut in einem bundesweiten Ranking hervorragend abgeschnitten. Der Stadt werden im Zukunftsatlas der Prognos AG, der Freitag, 27. Mai, im Handelsblatt veröffentlicht wurde, "sehr hohe Zukunftschancen" attestiert. Das Wirtschaftsforschungs- und Beratungsunternehmen hatte die 402 deutschen Landkreise und kreisfreien Städte unter die Lupe genommen und erstmals auch die Chancen abgeschätzt, die ihnen aus der Digitalisierung erwachsen.

"Unsere Stadt ist für die Zukunft sehr gut aufgestellt und hat als Wirtschaftsstandort exzellente Karten", kommentierte Oberbürgermeister Ulrich Markurth das Ergebnis. Es zahle sich aus, dass Forschung und Wissenschaft in Braunschweig eine hohe Priorität hätten. Auf Platz 36 rangiere Braunschweig vor Zentren wie Köln, Münster, Karlsruhe, Freiburg, Mannheim und auch der Region Hannover.

Seit 2013 Position gehalten

Nach Wolfsburg (Rang 5), das als Konzernsitz einen Sonderstatus habe, sei Braunschweig in der Gesamtwertung gemeinsam mit Hamburg (18) in Norddeutschland vorn. Erfreulich sei, dass in Braunschweig wie in Wolfsburg überdies "gute Chancen" auch auf dem Zukunftsfeld der Informationstechnologien bestünden. Im Vergleich der 30 größten Städte ist Braunschweig weiterhin unter den besten 10 (Platz 7, 2013: Platz 5).

"Braunschweig hat im Vergleich zur Prognos-Studie 2013 annähernd seine Position gehalten. Wir befinden uns weiter im Aufwärtstrend, was wir sicher auch Volkswagen zu verdanken haben", ergänzte Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa. 2013 hatte Braunschweig insgesamt Position 31 belegt.

Das werde durch Platz 17 in der Dynamik (2013: 22) und Platz 30 in der Rubrik Arbeitsmarkt belegt. Allerdings habe sich diese Dynamik offenbar noch nicht voll auf den Wohlstand (218) ausgewirkt, wo sich Braunschweig in etwa im Mittelfeld befindet. Eine Verbesserung hat es gleichwohl bei diesem Indikator gegeben (2013: 252). (Dagegen befinde sich Braunschweig in den Rubriken Stärke (52), Demographie (63) und Innovation (67) innerhalb der besten 20 Prozent der 402 Städte und Landkreise.