Veröffentlicht inBraunschweig

Notbremse: Fahrradfahrer stürzt vor Linienbus

Braunschweig. 

Ein 46-Jähriger Radfahrer ist bei einem Sturz vor einen Linienbus leicht verletzt worden. Der Mann war beim Überfahren der Straßenbahngleise am Freitagmorgen, 14. Oktober, gestürzt und lag auf der Fahrbahn. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, zog er sich bei dem Sturz auf der Friedrich-Wilhelm-Straße leichte Verletzungen zu.

Ein 47 Jahre alter Busfahrer hatte daraufhin mit seinem Linienbus abrupt bremsen müssen, um den Radfahrer nicht zu verletzen. Er konnte Schlimmeres vermeiden – den Radfahrer hatte der Bus nicht berührt.

Durch die Notbremsung stürzten allerdings vier Fahrgäste im Bus. Sie verletzten sich bei dem Bremsmanöver leicht.