Braunschweig 

Weihnachtsmärkte in der Region: Das ist los in der Adventszeit

Die Plätze rund um den Dom St. Blasii, die Burg Dankwarderode und das Rathaus bilden alljährlich den Schauplatz für einen der schönsten Weihnachtsmarkt Norddeutschlands.
Die Plätze rund um den Dom St. Blasii, die Burg Dankwarderode und das Rathaus bilden alljährlich den Schauplatz für einen der schönsten Weihnachtsmarkt Norddeutschlands.
Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Region38. Heute startet vielerorts die Weihnachtsmarkt-Saison. Damit ihr den Überblick behaltet, haben wir hier nochmal alle kleinen und großen Veranstaltungen und Märkte in der Region zusammen getragen. Von Rummel-Atmosphäre mit klassischer Schlagermusik bis hin zu feiner Handwerkskunst aus der Region ist alles dabei.

Wolfsburg

  • 25. November bis 27. November: Weihnachtsmarkt Schloss Fallersleben. Pünktlich zum ersten Advent startet der 12. Fallersleber Weihnachtszauber. Im Schlosshof erwartet die Besucher ein Kulturprogramm dass von Kindergartenkindern, Schülern, Chören und Instrumentalgruppen gestaltet wird.
  • 25. November bis 8. Januar: "Traumhafte Winterwelt" in der Autostadt. Gäste können in der Winterwelt toben und ungeahnte Talente auf der Eisfläche entdecken. Aufwärmen können sie sich dann an den 25 Holzbuden.
  • 3. und 4. Dezember: Advent im Schloss Wolfsburg. Das Schloss öffnet am zweiten Adventswochenende seine Türen und feiert mit seinen Gästen ein kunstvolles und poetisches Familienfest. Der Eintritt ist für Kinder unter 1,20 m frei. Alle Größeren zahlen 1,50 Euro Eintritt.
  • Braunschweig

    • 23. November bis 29. Dezember: Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode verwandelt sich die Innenstadt in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
    • 26. und 27. November: Weihnachtsmarkt in Timmerlah. Dieser Weihnachtsmarkt findet 2016 bereits zum 17. Mal statt. Veranstaltungsort ist wieder der Hofbereich und die Scheune des Geflügelhofs Voges neben der Zwiebelturmkirche. Die Besucher können zwischen Kunsthandwerk, Geschenkartikel, Wein und weiterenSpezialitäten wie Dosenwurst und Geflügelprodukte stöbern. An beiden Tagen gegen 17 Uhr besucht der Weihnachtsmann den Weihnachtsmarkt und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.
  • 3. Dezember: Weihnachtsmarkt in Querum. Ab 15 Uhr können sich die Besucher auf dem Markt rund um den Querumer Brunnen an der Bevenroder Straße tummeln. Der Eintritt ist frei.
  • 4. Dezember: Weihnachtsmarkt auf Gut Steinhof. In der historischen Hofanlage des ehemaligen Klostergutes und umgeben von den Exponaten des Landtechnik-Museums laden die Betreiber von 11 bis 17 Uhr zu einem kleinen und sehr gemütlichen Weihnachtsmarkt, bei dem nicht der Umsatz im Vordergrund steht. Neben selbstgebackenen Kuchen und Torten in der Cafeteria gibt es eine Vielzahl von anderen Leckereien, dazu die Gelegenheit, in Ruhe noch Kleinigkeiten für das Fest und die Lieben bei diversen Kunsthandwerkern, Künstlern, usw. zu erwerben.
  • Wolfenbüttel

    • 22. November bis 23. Dezember: Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt. Die liebevoll dekorierten Marktbuden vor dem weihnachtlich beleuchteten Rathaus öffnen wieder. Bis zum 23. Dezember kann man sich dann hier täglich von 11 bis 21 Uhr die Wartezeit auf den Heiligen Abend versüßen. Musikalisch (und offiziell) eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am 22. November um 17 Uhr mit X-Jones und dem Joy-Gospel-Chor.
    • 25. bis 27. November: Weihnachtsmarkt im Schloss Wolfenbüttel. Der Kunsthandwerkermarkt öffnet am ersten Adventswochenende freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 10:30 bis 18 Uhr und sonntags von 10:30 bis 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
  • 26. November: Weihnachtsmarkt in Adersheim. Um 13 Uhr öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der St. Jacobi Kirche die Stände und leutet so in den ersten Advent ein. Wenn es dämmert, besucht der Nikolaus die Kinder auf dem Markt.
  • Ab 27. November: Weihnachtsmarkt in den Höfen Hornburgs. Der Weihnachtsmarkt in den Höfen Hornburgs taucht die historische Altstadt in ein leuchtendes Lichtermeer.
  • 2. bis 18 Dezember: 11. Adventsmarkt in der Kommisse. Der Hobby-Kunsthandwerkermarkt am Rande des Wolfenbütteler Weihnachtsmarktes können sich die Besucher freitags von 14 bis 19 Uhr, samstag von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr Inspirieren lassen.
  • 2. und 3. Dezember: Stephanusmarkt in Schöppenstedt. Mit dem Motto "Markt der Könige" erwartet die Besucher auf dem Markt erstmals Livemusik von verschiedenen Künstlern.
  • 3. Dezember: Weihnachtsmarkt in Hornburg. Von 14 bis 22 Uhr erwartet die Besucher ein tolles Ambiente auf dem Historischen Marktplatz.
  • 3. und 4. Dezember: Sickter Weihnachtsmarkt. Einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte im Braunschweiger Umland steht am 2. Adventswochenende in Sickte. Bereits seit 36 Jahren zeichnet sich dieser Weihnachtsmarkt nicht nur durch seine zahlreichen und vielfältigen Stände mit allerlei Kunsthandwerken und kulinarischen Köstlichkeiten aus, sondern auch durch Aufführungen verschiedener Vereine, Spielmannszüge und Chöre.
  • 11. Dezember: Neuerkeröder Weihnachtsmarkt. Auf dem Gelände der evangelischen Stiftung findet am 3. Advent ein traditioneller Weihnachtsmarkt mit Geschenkideen, regionalen Produkten und Musik statt.
  • Helmstedt

    • 25. November bis 20. Dezember: Weihnachtsmarkt Helmstedt. Auf dem historischen Marktplatz in der Helmstedter Innenstadt sind in diesem Jahr etwa 40 Aussteller anzutreffen.
    • 26. November: Weihnachtsmarkt in Groß Steinum. Der Groß Steinumer Weihnachtsmarkt rund um das Dorfgemeinschaftshaus ist im Dorf stets ein kleines Highlight. In diesem Jahr findet er schon zum 25. Mal statt und feiert ein besonderes Jubiläum.
    • 26. November: Weihnachtsmarkt in Destedt. In dem Ort bei Cremlingen findet der Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende an der Kirche statt.
    • 26. November: Nikolausmarkt in Rieseberg. Von 13 bis 18 Uhr gibt es im Kirchwinkel 11 neben Glühwein und vielen Leckereien Selbstgemachtes und Handwerk zum Stöbern. Vielleicht schaut ja auch mal der Nikolaus höchstpersönlich vorbei.
    • 27. November: 22. Weihnachtsmarkt im Avalon Hotelpark Königshof in Königslutter. Von 10 bis 17 Uhr erwartet die Besucher in den Räumen des Hotels eine vorweihnachtliche Ausstellung.
    • 27. November Waldgaststätte Tetzelstein. Von 11 bis 17 Uhr lädt die Gaststätte zum Weihnachtsmarkt ein.
    • 27. November: Lebenshilfe Abbenrode. Der Weihnachtsmarkt am ersten Advent gilt als Familiensonntag. Der traditionelle Weihnachtsmarkt öffnet von 10 bis 17 Uhr.
    • 3. Dezember:Weihnachtsmarkt in Rhode.
    • 8. bis 11. Dezember: 21. Schöninger Weihnachtsmarkt. Der Schöninger Weihnachtsmarkt soll auch in diesem Jahr ein weihnachtliches Programm auf den Schöninger Marktplatz zaubern. Umgeben von der Stimmungsvollen Weihnachtsbeleuchtung laden die rund 40 Weihnachtsmarktbuden zum Bummeln und Verweilen ein. Programmhöhepunkte werden die Nietenverlosung "Schwein gehabt" und das Bühnenprogramm sein.
    • 9. Dezember bis 11. Dezember: Adventsmarkt rund um die Stadtkirche Königslutter. Vor dem Königslutteraner Rathaus und in und um die Stadtkirche ist in Königslutter Weihnachtsmarkt.
    • 11. Dezember: Weihnachtsmarkt auf Burg Warberg. Von 10 bis 18 Uhr können sich die Besucher in der historischen Burg vom Weihnachtsfieber packen lassen.
    • 17. Dezember: Glentorfer Weihnachtsmarkt.

    Gifhorn

    • 23. November bis 23. Dezember: Weihnachtsmarkt in Gifhorn. Der traditionelle Gifhorner Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone bietet vorweihnachtliches Flair. Viele Stände und Buden laden zum Stöbern ein, bevor man sich bei einem heißen Glühwein und einer der vielen angeboten Spezialitäten wieder aufwärmen kann. Die Öffnungszeiten sind: Mo.- Sa. 10 - 19 Uhr, So. 12 - 19 Uhr.
  • 26. bis 27. November: 11. Croyaer Weihnachtsmarkt in Parsau. Der Croyaer Weihnachtsmarkt mit Herz öffnet am Samstag von 11 bis 18 Uhr am und im Dorfgemeinschaftshaus Croya in Parsau. Besucher dürfen sich auf Hobby- und Kunsthandwerk, ein großes Kuchenbuffet, Kartoffelpuffer und viele andere Köstlichkeiten freuen.
    Man munkelt auch, dass sich der Nikolaus angekündigt hat...
  • 27. November: Weihnachtsmarkt in Müden. Der Markt mit der Pyramide. Vor einer grandiosen Kulisse im historischen Ortskern bei der fast 1000 jährigen St. Petri Dorf-Kirche werden den Besuchern zwischen kleinen Weihnachtsmarkt-Ständen viele Besonderheiten geboten.
  • 27. November: "Anleuchten - der Advent ist da" in Brome. Der Advent beginnt, der große Tannenbaum ist aufgestellt und fängt an zu strahlen – das feiern wir gemeinsam mit den Bromer Bürgern bei stimmungsvoller Beleuchtung und passender Musik am Sonntag, dem 27. November 2016, ab 17:30 Uhr auf Burg Brome.
  • 27. November: Weihnachtsmarkt in Brechtorf. Die Freiwillige Feuerwehr Brechtorf und der TSV Brechtorf veranstalten am Sonntag, den 21. Brechtorfer Weihnachtsmarkt. Von 13 bis 18 Uhr zeigen eine Auswahl von Hobbyhandwerkern “Rund um den Rosenplatz” ihr Können. Dort wird auch der hell erleuchtete Weihnachtsbaum stehen, unter dem die Kindergartenkinder Weihnachtslieder singen. Der Posaunenchor aus Vorsfelde sorgt daneben mit weihnachtlichen Klängen für eine stimmungsvolle Untermalung. Beim Weihnachtsmann in der festlich hergerichteten Scheune haben die Kinder die Möglichkeit, Gedichte aufzusagen und den Wunschzettel persönlich abzugeben.
  • 3. und 4. Dezember: Weihnachtsmarkt in Hankensbüttel.
  • 26. und 27. November: Gifhorner Schlossmarkt. Lichterglanz im Gifhorner Schloss - Die festliche Illumination des Schlosses zaubert eine vorweihnachtliche Atmosphäre. Am ersten Adventwochenende sind der Schlosshof, Rittersaal, Kaminraum und die Museumskasematte Schauplatz eines Marktgeschehens, das auch in diesem Jahr wieder Tausende von Besuchern aus Nah und Fern anziehen wird.
  • 27. November: 13. Adventsmarkt in Groß Schwülper. Der Adventsmarkt in Groß Schwülper öffnet am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr am Bürgerzentrum und der Kirche.
  • Peine

    • 25. November bis 23. Dezember: Weihnachtsmarkt in Peine. Auf dem historischen Marktplatz und in den festlich geschmückten Straßen der Eulenstadt laden offene Feuerstellen und die Handwerkspyramide zum Staunen und Träumen ein.
    • 26. November: Straßenfest in Vechelde. Ab 13 Uhr öffnet am ersten Adventswochenende das weihnachtliche Straßenfest. Direkt daran angeschlossen ist der Adventsmarkt.
    • 26. und 27. November: Weihnachtsmarkt in Lengede. Der Weihnachtsmarkt in Lengede findet auf dem Gelände vor dem Bürgerhaus und im Festsaal am Woltwiescher Weg statt. Weihnachtlicher Schmuck, Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten werden angeboten. Die kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher dürfen sich auf kostenlose Fahrten mit dem Karussell und der Eisenbahn freuen.
    • 26. und 27. November: 8. Weihnachtsmarkt in Wendeburg. Im Zentrum von Wendeburg in der Schulstraße bieten Aussteller ein reichhaltiges Weihnachtswrernangebot an.
    • 3. Dezember: Weihnachtsmarkt in Edemissen. Für einen Tag entsteht am Jugendzentrum "Eltzer Drift" ein Weihnachtsmarkt, der Jung und Alt – Singles, Paare und Familien – ansprechen soll. Besucher sind herzlich eingeladen, dort schöne Stunden bei selbstgemachter Musik, einem vielfältigen Angebot aus dem Kunstgewerbe/Handwerk sowie leckeren Getränken und Speisen zu verbringen. Speziell für Kinder wird ein abwechslungsreiches, kostenloses Mitmach-Programm vorbereitet, welches aus verschiedensten Spiel- und Kreativangeboten besteht.

    Salzgitter

    • 21. November bis 29. Dezember: Weihnachtsmarkt in Lebenstedt. Im Pavillon rund um die Linde vor der Stadtpassage bietet die Stadt ein attraktives Kinder- und Rahmenprogramm an. Werktags ist der Markt von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Sonntags ist der Markt von 11 bis 20 Uhr für die Besucher geöffnet.
    • 26. November: Adventsbasar in den Hallendorfer Werkstätten. Der Adventsbasar der CJD Salzgitter Hallendorfer Werkstätten öffnet am Samstag von 11 bis 15:30 Uhr mit Kunsthandwerk, Floristik, Spielen, Basteln und vielem mehr.
    • 26. November: 13. Üfinger Weihnachtsmarkt. Ab 11 Uhr lädt die Gemeinde zum Weihnachtsmarkt ins Dorfgemeinschaftshaus ein.
    • 26. und 27. November: Weihnachtsmarkt in der Wasserburg Gebhardshagen. Der Stadtteil Salzgitter-Gebhardshagen hat seinen eigenen Weihnachtsmarkt, der auf dem Gelände der Wasserburg stattfindet. Ortsansässige Kaufleute und Vereine bieten ihre Waren zum Kauf an. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt, überall duftet es nach köstlichen Leckereien. Die kleinen Besucher freuen sich auf das Kinderkarussell.
    • 26. und 27. November: Weihnachtsmarkt in Gitter. Auf dem Dorfplatz in Gitter feiert man den ersten Advent mit einem Weihnachtsmarkt.
    • 26. und 27. November: Stimmungsvolles Weihnachtsdorf im SOS-Mütterzentrum. Am ersten Adventswochenende verwandelt sich das SOS-Mütterzentrum Salzgitter Mehrgenerationenhaus in das "Stimmungsvolle Weihnachtsdorf". Bereits zum zwölften Mal werden auf dem Kniestedter Gelände kleine und große Besucher in märchenhaftem Ambiente mit Musik, Ständen und Mitmachaktionen in vorweihnachtliche Stimmung versetzt.
    • 10. bis 11. Dezember: Spielzeugbörse auf Schloss Salder. Die Spielzeugbörse und der Adventsbasar im Städtischen Museum Schloss Salder öffnen traditionsgemäß am 3. Adventwochenende.
    • 2. bis 4. Dezember und 9. bis 11. Dezember: Christkindlmarkt auf Schloss Oelber. "Kerzenschein und Weihnachtszauber", so lautet das Motto des diesjährigen Christkindlmarkts auf Schloss Oelber in Baddeckenstedt. Auf dem Gelände des Schlosses in der Nähe des Salzgitterdreiecks werden in diesem Jahr nicht nur über 100 Aussteller die kleinen und großen Besucher anlocken, sondern es wird auch zahlreiche besondere Attraktionen geben.
    • 2. bis 23. Dezember: Weihnachtstreff in Salzgitter-Bad. Der Weihnachtstreff auf dem Klesmerplatz in Salzgitter-Bad bietet neben der Weihnachtsbühne einige optisch ansprechende Fachwerkhäuschen als Weihnachtsstände aufgebaut, die von einer Vielzahl großer und kleiner Weihnachtsbäume umgeben werden. Angeboten werden vorwiegend kulinarische Spezialitäten wie Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und andere weihnachtliche Leckereien.

    Und außerdem:

    • 21. November bis 30. Dezember: Magdeburger Weihnachtsmarkt. Über 135 Stände, Buden und Karussells laden zum Bummeln, Schauen, Schlemmen und Verweilen in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ein. Dekorative Weihnachtsartikel, weihnachtliche Köstlichkeiten und liebevoll ausgewählte Programme begeistern die Besucher.
    • 23. November bis 30. Dezember: Goslarer Weihnachtsmarkt. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Norddeutschlands auf dem historischen Marktplatz in Goslar lädt die Besucher zum Bummeln und Genießen ein. Besonders der Weihnachtswald lockt jedes Jahr die Besucher an.
    • 24. November bis 27. Dezember: Hildesheimer Weihnachtsmarkt. Alle Jahre wieder verwandeln festlich geschmückte Stände die Hildesheimer Innenstadt in einen Weihnachtsmarkt, der zum Bummeln und Genießen einlädt. Die beeindruckende Kulisse des historischen Marktplatzes, der Platz An der Lilie sowie die angrenzenden Bereiche der Fußgängerzone sind umrahmt von hohen Tannen, in festlichen Glanz gehüllt.
    • 24. November bis 27. Dezember: Weihnachtsmarkt in Celle. Ende November verwandelt sich die Celler Altstadt in ein Weihnachtsmärchen. Die Fachwerkhäuser und Straßen in der Fußgängerzone leuchten im festlichen Glanz der weihnachtlichen Lichter und der Duft von Lebkuchen und Tannengrün zieht durch die historischen Gassen und Höfe.
    • 23. November bis 22. Dezember: Weihnachtsmarkt in Hannover. Alle Jahre wieder freuen sich Erwachsene und Kinder auf eine hannoversche Veranstaltung mit ganz besonderer Ausstrahlung: In der historischen Altstadt, rund um die Marktkirche, findet der traditionelle Weihnachtsmarkt statt - ein Erlebnis für die ganze Familie. Insgesamt 196 Stände, davon eine Vielzahl von Kunsthandwerkern und Anbietern unterschiedlichster Weihnachtsartikel, laden dazu ein, einen familienfreundlichen Weihnachtsmarkt zu erleben.
    • 1. 2. und 3. Adventswochenende: Advent in den Höfen in Quedlinburg. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Quedlinburger Marktplatz öffnen die 20 schönsten Innenhöfe der Stadt an den ersten drei Advetnswochenenden ihre Tore. Die Besucher werden von einem Engel und Frau Advent mit Sternenstaub verzaubert und können viele Schätze auf den Höfen entdecken.