Braunschweig 

Straßenbahn fängt Feuer: Strecke im Berufsverkehr blockiert

Eine Straßenbahn der Linie 5 hat am Montagmorgen am Donauknoten Feuer gefangen (Symbolbild).
Eine Straßenbahn der Linie 5 hat am Montagmorgen am Donauknoten Feuer gefangen (Symbolbild).
Foto: Mareike van Gerpen

Braunschweig. Der Brand einer Straßenbahn hat am Montagmorgen, 5. Dezember, für Behinderungen im Braunschweiger Berufsverkehr gesorgt: Nach Angaben der Verkehrs GmbH hatte gegen 4.55 Uhr ein Triebwagen der Linie 5 am Donauknoten Feuer gefangen.

Der Berufsfeuerwehr war es zwar schnell gelungen, die Flammen zu löschen, dennoch war die Strecke bis gegen 5.45 Uhr blockiert, bestätigte Unternehmenssprecher Christopher Graffam. Mit einem Bus-Ersatzverkehr versuchte die Verkehrsgesellschaft, größere Ausfälle im Berufsverkehr zu vermeiden.

Als Brandursache gilt die starke Vereisung der Oberleitung: Der dadurch entstehende Funkenflug hat offenbar ein Kunststoffteil auf dem Dach des Triebwagens in Brand gesetzt. Nach Auskunft der Feuerwehr war es im Bereich des Stromabnehmers zu dem Feuer gekommen. Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens; nach Angaben der Verkehrs GmbH sei dieser jedoch gering.

Die Feuerwehr war mit 16 Einsatzkräften und einem Löschzug vor Ort.