Braunschweig 

Marode Brücke: A392-Überflieger am Kreuz Ölper wird gesperrt

Braunschweig. Autofahrer in Braunschweig werden ein weiteres Mal auf eine Geduldsprobe gestellt. Ab Montag, 12. Dezember,wird im Kreuz Braunschweig-Ölper die Auffahrt von der A392 von der Hamburger und der Celler Straße kommend auf die A391 in Fahrtrichtung Salzgitter ab Montag, 12. Dezember, für einige Tage jeweils tagsüber gesperrt.

Schutzwand kommt

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel begründete das am Donnerstag mit Bauarbeiten zur Errichtung einer Stahlschutzwand auf der Brücke ("Überflieger") über die A391. Wie die Behörde außerdem schrieb, sollen die Bauarbeiten voraussichtlich an drei Tagen - jeweils zwischen 9.30 und etwa 15.30 Uhr stattfinden. Witterungsbedingte Verzögerungen seien aber möglich, hieß es. Umleitungen seien ausgeschildert.

450 Meter Stahl

Die rund 450 Meter lange Stahlwand wird errichtet, um die bisher zweistreifig nutzbare Brücke dauerhaft auf einen Fahrstreifen zu verengen. Grund ist der schlechte Zustand der 1977 gebauten Brücke, die dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen ist und Schäden aufweist.

Die Landesbehörde rechnet durch die einstreifige Verkehrsführung auf dem Überflieger nicht mit größeren Verkehrsbehinderungen auf der A392, da sich der Verkehr ohnehin bei der Einfädelung auf die A391 auf einen Fahrstreifen verenge.