Braunschweig 

Eintracht ist Herbstmeister - weil die Verfolger patzen

Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht freut sich: Sein Team ist Herbstmeister - wenn auch nicht aus eigener Kraft.
Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht freut sich: Sein Team ist Herbstmeister - wenn auch nicht aus eigener Kraft.
Foto: dpa

Braunschweig. Eintracht Braunschweig ist Herbstmeister und überwintern mit zwei Punkten Vorsprung auf seine Verfolger: Trotz des schwachen Auftritts am Samstag beim Karlsruher SC und dem torlosen Unentschieden konnten weder der VfB Stuttgart noch Hannover 96 am heutigen Sonntag die Löwen von Tabellenplatz eins stürzen.

Der VfB Stuttgart kam bei den Würzburger Kickers mit 0:3 unter die Räder, Hannover 96 machte es der Eintracht nach und spielte zuhause gegen den SV Sandhausen 0:0. Damit verdrängte Hannover die Schwaben dank der besseren Tordifferenz von Platz zwei; beide Teams haben jeweils 32 Zähler, die Eintracht hat 34 Punkte aufzuweisen.