Braunschweig 

Shopping Queen: Montagskandidatin Simone im Interview

Simone und Brigitta (rechts) machen auch vor der Kamera eine gute Figur.
Simone und Brigitta (rechts) machen auch vor der Kamera eine gute Figur.
Foto: privat
  • Im Oktober hat das Team von Shopping Queen in Braunschweig gedreht.
  • Jetzt werden die Sendungen ausgestrahlt.
  • Kandidatin Simone hat von den Dreharbeiten berichtet.

Braunschweig. Schon während der Dreharbeiten für die zweite Woche Shopping Queen aus Braunschweig gab es Selfies mit dem obligatorischen pinken Bus. In vier Wochen wird nun endlich zu sehen sein, was die fünf Kandidatinnen in der Löwenstadt ergattert und wie sie die finalen Outfits bewertet haben.

Simone Röttger (27) aus Braunschweig durfte direkt am Montag shoppen gehen. Sie sei schon etwas aufgeregt gewesen, weil da auf einmal fremde Menschen in ihrer Wohnung waren. Doch mit dem Kamerateam und auch mit den anderen vier Kandidatinnen sei sie sehr schnell warm geworden. "Während der Dreharbeiten durfte ich so sein, wie ich bin. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich mich irgendwie verstellen müsste", erzählt sie.

"All Black" für den Wow-Effekt

Auf die Dreharbeiten habe sich Simone eigentlich kaum vorbereitet. "Natürlich habe ich meine Wohnung ordentlich geputzt. Aber umgeräumt hatte ich für die Dreharbeiten nichts. Meine Wohnung sah eigentlich so aus wie immer." An ihrem Shoppingtag habe sie dann auf High Heels verzichtet und auf praktische Kleidung gesetzt. "Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, mich einfach ganz schwarz anzuziehen," verrät Simone. "Dann hatte ich einfach am Ende die größte Veränderung auf dem Laufsteg."

Als es dann tatsächlich losging, hatte sich die 27-Jährige Sozialpädagogin ihre beste Freundin als Shoppingbegleitung ausgesucht. "Wir kennen uns schon seit 16 Jahren und Anna kennt meinen Stil ganz genau," erklärt Simone ihre Wahl. Wichtig sei, dass die Begleitung ehrlich ist und genau sagt, was an einem selbst gut aussieht oder nicht.

Fernseh-Party im heimischen Wohnzimmer

Mit den anderen vier Kandidatinnen ist sie immer noch in Kontakt. "Wir haben eine WhatsApp-Gruppe und schreiben immer mal wieder miteinander." Besonders für "ihre" Woche gebe es schon eine Menge Pläne. "Ein paar schmeißen richtige Partys und haben uns alle zum gemeinsamen Schauen eingeladen."

Sie selber schaue die Sendung am 6. Februar gemeinsam mit ihren engsten Freunden und denen, die sie in der Shopping Queen-Woche unterstützt haben, erzählt Simone. Einlass in ihre Wohnung sei allerdings nur bis viertel vor drei. Danach komme keiner mehr rein. Mit ihren Einkäufen ist die 27-Jährige durch und durch zufrieden. "Ich freue mich immer noch über die Klamotten, die ich gekauft habe. Ich habe wirklich schöne Erinnerungen an die Dreharbeiten."

Wer Braunschweigs nächste Shopping Queen wird, zeigt Vox vom 6. bis zum 10. Februar, immer um 15 Uhr.