Veröffentlicht inBraunschweig

In letzter Sekunde: Bankmitarbeiter verhindern Trickbetrug

Trickbetrug.jpg
Mehrere Trickbetrüger haben in Braunschweig versucht, Rentner über den Tisch zu ziehen (Symbolbild). Foto: dpa

Braunschweig. 

Die Mitarbeiter einer Bankfiliale in Gliesmarode sowie herbeigerufene Polizeibeamte haben ein Rentner-Ehepaar vermutlich davor bewahrt, 10.000 Euro an Trickbetrüger zu verlieren.

Wie die Braunschweiger Polizei am Freitag berichtete, hatten ein 91-Jähriger und seine 86-jährige Frau am Donnerstagnachmittag die Filiale betreten, um 10.000 Euro vom Konto abzuheben. Dies aber kam sowohl den Mitarbeiterinnen am Schalter als auch dem Filialleiter merkwürdig vor – sie riefen die Polizei.

Auch bei den Beamten schrillten die Alarmglocken, als sie hörten, dass die beiden Rentner mit dem Geld ihrem in Schwierigkeiten steckenden Sohn dringend helfen müssten. Als die Polizisten dann vor Auszahlung des Geldes den besagte Sohn anrufen wollten, habe das Paar zunächst erbost reagiert.

Doch als die Beamten den Mann tatsächlich an der Strippe hatten, dürfte sich die Empörung schnell in Erleichterung verwandelt haben: Der Sohn hatte seine Eltern nicht um Geld gebeten – er stecke in keinen finanziellen Schwierigkeiten.

Das Verhalten der Bankmitarbeiter bezeichnete die Polizei als vorbildlich. Die Ermittlungen zu dem falschen Sohn dauern an.