Braunschweig 

Mehr als nur zwei Räder: Sattelfest startet mit Fahrradtagen

Hannah (2) übt auf dem Laufradparcours der Verkehrswacht, in der Spur zu bleiben.
Hannah (2) übt auf dem Laufradparcours der Verkehrswacht, in der Spur zu bleiben.
Foto: Mareike van Gerpen

Braunschweig. Bei den Fahrradtagen dreht sich alles um den guten alten Drahtesel: Egal ob Verkehrssicherheit, neue und alte Fahrradmodelle oder Kunststückchen mit dem Rad: Auf dem Schlossplatz haben die Besucher eine Menge zu sehen bekommen. Besonders die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer steht an diesem Tag im Fokus. Heidrun Möbius von der Braunschweiger Verkehrswacht verrät ihre Vision: " Wir wünschen uns einen unfallfreien Straßenverkehr."

Um dieses Ziel zu erreichen, müsse aufgeklärt, geübt und viel Rücksicht genommen werden. So sei vielen Eltern nicht bewusst, dass Kinder, auch wenn sie schon gut Fahrrad fahren können, erst im späten Grundschulalter in der Lage sind, Geschwindigkeiten realistisch einzuschätzen. Darüber muss gesprochen werden.

Übung macht den Meister

Doch auch das Radeln an sich müsse immer wieder geübt werden, erzählt Heidrun Möbius. "Wir haben hier zwei Parcours aufgebaut. Der eine ist für die Kleinen, die ihr Gleichgewicht auf dem Laufrad oder dem Roller üben können. Der zweite ist für die älteren und hat ein paar Tücken eingebaut, wie zum Beispiel eine Acht fahren oder Gegenstände von einem Ort zum anderen transportieren."

Auch beim ADAC können die kleinen Besucher ihre Geschicklichkeit testen. Über 4.500 Kinder absolvieren diese Strecke jährlich in der Zeit von Ostern bis zu den Sommerferien. Die ADAC-Mitarbeiter besuchen dafür täglich Schulen, um die Schüler im Umgang mit ihrem Fahrrad zu schulen und sie auf schwierige Situationen im Straßenverkehr vorzubereiten.

Die Fahrradtage sind allerdings ein nur ein Teil des Programms zum "Sattelfest". Noch bis Sonntag können Radfreunde die Region mit ihrem Fahrrad erkunden.

Samstag, 13. Mai:

  • 11 bis 17 Uhr: Freizeitveranstaltung: Braunschweiger fahrradtage
  • 15 bis 16.30 Uhr: Geologisch-historische Radtour entlang der "Braunschweiger Achse"
  • 15 bis 18 Uhr: Erholungsort/Ausflugsziel: Stadtgarten Bebelhof

Sonntag, 14. Mai:

  • 11 bis 12.30 Uhr: Geologisch-historische Radtour entlang der "Braunschweiger Achse"
  • 15 bis 18 Uhr: Erholungsort/Ausflugsziel: Stadtgarten Bebelhof
  • 10 bis 15 Uhr: Geführte Radtour: NaTOUR auf Zeitreise
  • 10.30 bis 16.30 Uhr: Radtour zum Museumsfest Schloss Salder

Noch mehr Informationen zum Sattelfest gibt es unter www.sattel-fest.net.

Das Zirkuspädagogische Zentrum radelt beim Sattelfest in Braunschweig mit
Mareike van Gerpen