Braunschweig 

Der neue Jugendplatz – selbst geplant

Braunschweig. In Bienrode wird der neue Jugendplatz eingeweiht - das Besondere: Viele Jugendliche waren maßgeblich an der Planung beteiligt. Ihre Wünsche und Vorstellungen wurden zahlreich umgesetzt.

Am Dienstag, 20. Juni, wird das Ergebnis offiziell vorgestellt. Bezirksbürgermeister Gerhard Stülten und der Leiter des Fachbereichs Stadtplanung und Umweltschutz Torsten Warnecke werden das Fest von 16 bis 18 Uhr auf dem Platz an der Kreuzung Waggumer Straße/Herrmann-Schlichting-Straße begleiten.

Alle Jugendlichen mit Familie und Freunden, sowie Anwohner aus dem Stadtteil sind herzlich eingeladen - es wird ein umfangreiches Programm, unter anderem mit den "Boardjunkies" vom SC Walhalla und "DJ Small", geben.

Lange Tradition

Bereits seit 1995 werden Jugendliche bei der Planung von Spielplatzneubauten oder Spielplatzsanierungen beteiligt. Auf der Basis des Partizipationsmodells "Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Planung von Spielplätzen und Spielräumen in Braunschweig" hat der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz, auch das Projekt in Bienrode zusammen mit Jugendlichen geplant.