Braunschweig 

Von wegen Glück - Scherben werden Einbrechern zum Verhängnis

Braunschweig. Ein Bewohner eines Einfamilienhauses in der Elchstraße hat in der vergangenen Nacht Einbrecher vertrieben, die zuvor die Scheibe der Haustür eingeschlagen hatten, das meldet die Polizei am Dienstag, 20. Juni.

Demnach waren dem Bewohner laute Geräusche aufgefallen und er bemerkte, dass das Licht im Flur durch einen Bewegungsmelder an ging. Beim Nachschauen sah er, dass die Verglasung der Haustür zerstört war - zwei Personen flohen noch in Richtung Lamme Ortsmitte. Die Einbrecher hatten mit einem Stein die Türscheibe eingeschlagen und versucht, durch die Öffnung die Klinke von innen zu betätigen.

Die Polizei rät deshalb, Haustüren auch bei Anwesenheit abzuschließen, um dieser Einbruchstechnik entgegen zu wirken.