Braunschweig 

"Bundeswehr-Bahn" unter Beschuss

Es gibt Kritik an der "Bundeswehr-Bahn".
Es gibt Kritik an der "Bundeswehr-Bahn".
Foto: privat

Braunschweig. Seit Wochen fährt sie schon durch Braunschweig, jetzt wird Kritik an ihr laut – es geht um die "Bundeswehr-Bahn" der Verkehrs-GmbH. Die "Braunschweiger Friedensfreunde" sind dagegen, dass eine Bahn als rollende Werbefläche für die Bundeswehr durch die Löwenstadt fährt.

Sie fordern vom Rat der Stadt "Schluss mit der Bundeswehrwerbung an städtischem Eigentum!" und fragen, ob es die Stadt nötig habe, an der Werbung für eine Armee, die im weltweiten Einsatz sei, Geld zu verdienen.

Die Friedensfreunde kritisieren auch die Art und Weise der Werbung. So ködere die Bundeswehr junge Leute mit Karriereversprechen und verschweige, dass es beim Bund auch ums Töten und Zerstören gehe.

Wir haben bei der Stadt und der Verkehrs-GmbH um eine Stellungnahme gebeten.