Braunschweig 

Trotz erster Niederlage: Lions Damen bleiben spitze

Die Lady Lions im Heimspiel gegen die Hamburg Blue Devils.
Die Lady Lions im Heimspiel gegen die Hamburg Blue Devils.
Foto: Christian Fenneberg

Braunschweig. Nach zuletzt drei Siegen in Folge haben die Lady Lions ausgerechnet im ersten Heimspiel der Saison eine Niederlage bezogen: 14:18 hieß es am Ende der Partie an der Roten Wiese gegen die Hamburg Blue Devils.

Dabei fing das spannende Spiel gut an für die in der zweiten Damen-Bundesliga antretenden Braunschweigerinnen: Luisa Lipinski erlief die ersten sechs Punkte.

Auch nach dem zwischenzeitlichen Hamburger Ausgleich im zweiten Viertel ließen sich die Damen des 1. FFC Braunschweig nicht aus dem Konzept bringen: Spielmacherin Saskia Bartel bediente Alina Voigt mit einem sehenswerten Pass, die dann den Ball sicher in der Hamburger Endzone zum Touchdown "ablieferte". Sarah Schmolke erhöhte dann durch eine TPC sogar auf 14:6.

Fataler Fehler

Zur Pause hatten die Hamburgerinnen zwar bis auf 14:12 aufgeholt - noch noch immer konnten die Gastgeberinnen auf einen Sieg hoffen. Dass sie nach einem in der zweiten Hälfte von den Abwehrreihen dominierten Spiel mit 14:18 unterlagen, schreibt Lions-Sprecher Holger Fricke einer Fehlentscheidung des Coaching Staff der Braunschweigerinnen zu: Dieser habe die Spieluhr nicht im Blick behalten.

Letztlich haben nach seinen Angaben zwei Sekunden und drei Meter zum Sieg gefehlt. Trotz dieser Niederlage bleiben die Lions Damen Tabellenführerinnen der Nordgruppe der zweiten Bundesliga.