Braunschweig 

Eintracht-Kekse für die Kinderklinik

Im Namen der Kinderklinik bedanken sich Prof. Dr. Hans Georg Koch über die leckere Spende von (v.l.) Vanessa Dinter, Daniel Schriever und Jan Roskosch von der Tennisabteilung Eintracht Braunschweig.
Im Namen der Kinderklinik bedanken sich Prof. Dr. Hans Georg Koch über die leckere Spende von (v.l.) Vanessa Dinter, Daniel Schriever und Jan Roskosch von der Tennisabteilung Eintracht Braunschweig.
Foto: Klinikum Braunschweig/Jörg Scheibe

Braunschweig. Die Tennisabteilung von Eintracht Braunschweig hat für strahlende Gesichter bei Patienten und Mitarbeitern der Kinderklinik Holwedestraße gesorgt. Grund für die Freude war die von Abteilungsleiter Daniel Schriever, Pressewart Jan Poskosch und Jugendwart Vanessa Dinter überreichte Spende. Sie stifteten im Namen der gesamten Tennisabteilung 250 "Eintracht-Tennis-Taler" in Keksform an die Kinderklinik.

Diese sollten ursprünglich am Tag der Eintracht gegen eine Spende verkauft werden. Da dieser aufgrund von schlechten Wetters abgesagt wurde, zögerten Abteilungsleiter Schriever und sein Team nicht lange und spendeten alle Kekse..

"In unserem Tennisverein liegt uns die Jugendarbeit sehr am Herzen. Tennis bedeutet für uns nicht nur Wettkampf, sondern vor allem auch Gemeinschaft. Mit den "Eintracht-Tennis-Talern“ wollten wir von Anfang an etwas Gutes tun und vor allem Kindern hier in Braunschweig eine Freude bereiten. Das Klinikum Braunschweig war somit für uns die erste Wahl“, erzählt Daniel Schriever freudig.