Braunschweig 

Autofahrer im Glück – Baum im Pech

Die Braunschweiger Feuerwehr musste einen Baum absägen. (Symbolbild)
Die Braunschweiger Feuerwehr musste einen Baum absägen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Ein Autofahrer hat in Braunschweig riesiges Glück gehabt. Der 45-Jährige sei am Sonntagnachmittag auf dem Neustadtring unterwegs gewesen, schreibt die Polizei am Montag, 31. Juli.

Ein 39-jähriger Autofahrer hat ihn dann beim Spurwechseln wohl nicht gesehen und ihn dann seitlich so heftig gerammt, dass der 45-Jährige auf den Grünstreifen abgedrängt wurde und dort frontal gegen einen Baum prallte.

Zum Glück wurde der Mann bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Der Baum wurde durch den Zusammenstoß entwurzelt. Die Feuerwehr musste ihn absägen.

Der Schaden liegt bei rund 13.000 Euro.