Braunschweig 

Betrunken am Mittag: Autofahrer rauscht in Böschung

Watenbüttel. Ein 22-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall am Donnerstagmittag verletzt worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, fuhr der Mann am Ende der A392 in Richtung Watenbüttel. Dort fuhr er mit seinem Wagen geradeaus in die Böschung, statt dem Straßenverlauf nach links zu folgen.

Hier prallte er zunächst in einen Erdwall, flog in der Folge gegen einen Baum und kam zum Ende schwer beschädigt im Buschwerk zum Stehen. Der Mann verletzte sich bei dem Unfall und wurde von einem Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Da die Beamten vor Ort bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt hatten, ließen sie den 22 Jährigen pusten.

Die Kontrolle ergab einen Wert von 1,87 Promille. Daraufhin wurde dem Mann noch im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm von den Beamten bis auf Weiteres untersagt.