Braunschweig 

Feuer zerstört WG: Mieter schlafen beim Nachbarn

Nächtlicher Einsatz für die Braunschweiger Feuerwehr. (Archivbild)
Nächtlicher Einsatz für die Braunschweiger Feuerwehr. (Archivbild)
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig. Großeinsatz für die Feuerwehr Braunschweig – um 1:27 Uhr am Freitagmorgen ging der Alarm ein. Die Einsatzkräfte wurden zu einem Brand in den Gotenweg in die Nordstadt gerufen.

Nur sechs Minuten später waren sie vor Ort. In einem Mehrfamilienhaus schlugen Flammen aus einem Fenster des ersten Obergeschosses. In dem Haus wohnen laut Mitteilung mehrere Wohngemeinschaften.

Die Bewohner des Erdgeschosses konnten schnell nach draußen gebracht werden. Völlig unklar war zunächst aber, ob noch Menschen in der Brandwohnung oder im zweiten Geschoss sind.

Keiner zu Hause

Unter Atemschutz und mit Hilfe von Wärmebildkameras suchten mehrere Trupps alles ab – zum Glück war niemand mehr im Haus. Das Feuer konnten die Einsatzkräfte zwar schnell löschen. Durch die heftige Rauchentwicklung ist die betroffene WG aber erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Feuerwehr kümmerte sich um insgesamt 14 Bewohner. Verletzt wurde niemand. Und: Dadurch, dass sich die Bewohner alle kannten, haben die Bewohner des Erdgeschosses den Mietern der oberen Etage ein Schlafplätzchen angeboten.

Auch in Wolfenbüttel hat es in der Nacht gebrannt. Hier stand ein Carport in Flammen.

Menü-Sidebar Städtliste [News38]
Meine Region:
Braunschweig 

Künstler aufgepasst: Die Musische Akademie lädt ein

Beim Tag der offenen Tür sind Jung und Alt eingeladen, kreativ zu werden.
Beim Tag der offenen Tür sind Jung und Alt eingeladen, kreativ zu werden.
Foto: Hubert Hüttermann
Mehr lesen