Braunschweig 

"Nicht mit uns!" - Anti-AfD-Protest in Braunschweig

Um 16 Uhr soll es eine Aktion am Schloss geben. (Archivbild)
Um 16 Uhr soll es eine Aktion am Schloss geben. (Archivbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Auch in Braunschweig wirkt die Bundestagswahl am Montag noch nach. Bei Facebook gibt es einen Aufruf, gegen die AfD Position zu beziehen. Um 16 Uhr wollen sich einige Menschen vor dem Schloss treffen, um unter dem Motto "Nicht mit uns!" gegen die rechtspopulistische Partei zu demonstrieren.

Laut und friedlich

Die hohe Zustimmung der AfD bei der Bundestagswahl sei sicher für viele ein Schock gewesen, heißt es in der Einladung. Der Punkt sei erreicht, ein lautes und friedliches Zeichen zu setzen. "Lasst uns zusammenstehen und zusammenhalten", so der Appell. Der Anmelder der Veranstaltung rechnet mit rund 100 Teilnehmern.

In Berlin hatten am Abend mehrere hundert Menschen überwiegend friedlich gegen die AfD protestiert. Allerdings flogen hier und da auch Gegenstände auf die Polizei.

Außerdem kam es am Alexanderplatz offenbar zu einem Zwischenfall. Augenzeugen sagen, ein unbeleuchtetes Taxi sei in eine Gruppe der AfD-Gegner gefahren. Dabei soll es mindestens einen Verletzten gegeben haben, berichten Medien. Die Polizei hat das noch nicht bestätigt.

Auch in Frankfurt, Hamburg und Köln gab es Demonstrationen.

Sieg in Sachsen

Die AfD war am Sonntag bei den Zweitstimmen bundesweit drittstärkste Kraft geworden, in Sachsen gewann sie sogar. In Braunschweig landeten die Rechtspopulisten hinter CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken auf Platz sechs.