Veröffentlicht inBraunschweig

Trickdiebe beklauen 87-Jährige

14964C007243DA92.jpg
ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. Ein Kunde hat in einer Bank in Heimenkirch (Kreis Lindau) einen mutmaßlichen Serienräuber kurz nach einem Überfall überwältigt. (zu dpa:"Bankkunde überwältigt mutmaßlichen Serienräuber" vom 06.09.2017) Foto: Friso Gentsch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: dpa

Braunschweig. 

Eine 87 Jahre alte Braunschweigerin wurde am Montagabend Opfer von Trickdieben. Eine etwa 30 Jahre alte Frau klingelte zunächst an der Wohnungstür der Dame in der Okerstraße und bat um einen Toilettengang.

Einige Minuten später klingelte es erneut: Ein ebenfalls etwa 30-jähriger Mann betrat die Wohnung der 87-Jährigen unter dem Vorwand, Kriminalbeamter zu sein und die zuvor eingetretene Frau festnehmen zu müssen.

Vermeintliche Überprüfung

Um sicherzugehen, dass die junge Frau bei ihrem vermeintlichen Toilettengang nichts gestohlen hatte, ließ sich der falsche Polizist von der Dame die Wertsachen zeigen. Kurz darauf verschwanden er und die junge Frau eilig.

Direkt im Anschluss bemerkte die Rentnerin, dass ihre Blechdose mit erspartem Geld sowie zwei Schlüsselbunde verschwunden waren.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Hinweisen. Die junge Frau soll etwa 30 Jahre alt, 1,60Meter groß und schlank gewesen sein. Außerdem hatte sie dunkle lange Haare. Ihr Partner war ebenfalls etwa 30 Jahre alt, circa 1,80Meter groß und kräftig mit schwarzen kurzen Haaren und einer schwarzen Mütze.