Braunschweig 

Aufmerksamer Nachbar überführt Drogendealer

Eine Cannabispflanze. (Symbolbild.)
Eine Cannabispflanze. (Symbolbild.)
Foto: Matt Masin / dpa

Braunschweig. Ein aufmerksamer Nachbar hat eine offene Wohnungstür bemerkt – und so der Polizei bei der Überführung eines Drogenhändlers geholfen.

Laut Polizeibericht vom Donnerstagmorgen vermutete der 46-Jährige am Montagabend einen Einbruch, als er die geöffnete Tür in dem Mehrfamilienhaus in der Weststadt sah. Die hinzugezogene Polizei fand in der Wohnung allerdings eine Indoor-Plantage mit Cannabispflanzen vor. Im Kühlschrank in der Wohnung lagen weiteres Marihuana und Haschisch.

Die Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariates führten schließlich auf die Spur eines 27-jährigen Braunschweigers.

Er agierte unter falschem Namen

Dieser hatte sämtliche Aktivitäten wie das Bestellen von Material, die mit illegalem Drogenanbau zu tun haben, mit einem gefälschten Ausweis durchgeführt. So hatte er auch die Wohnung unter seinem falschen Namen angemietet.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen konnten mehr als 1.000 Euro als vermeintliches Drogengeld beschlagnahmt werden.

Der 27-Jährige machte keine Angaben zu der Tat. Es wurde ein Strafverfahren wegen Anbaus von Betäubungsmitteln und Urkundenfälschung gemacht.