Braunschweig 

Schleife am Himmel: A380 kratzt die Kurve

So sah es am Nachmittag am Braunschweiger Himmel aus.
So sah es am Nachmittag am Braunschweiger Himmel aus.
Foto: Christopher Kulling

Braunschweig/Hamburg. Was war das denn? Am späten Nachmittag ist ein eher ungewöhnlicher Kondensstreifen am Himmel über unserer Region zu sehen gewesen. Ein Flugzeug hatte ganz offensichtlich gedreht. Die aus Hamburg kommende Maschine war eigentlich in Richtung Süden unterwegs, machte dann aber einen 180-Dreher nach Norden. Es handelte sich aber nicht um einen Notfall.

Eine Sprecherin des Hamburger Flughafens sagte news38.de, dass es sich bei dem Flugzeug um eine Airbus-Maschine gehandelt hat. Nähere Angaben könne sie aber nicht machen.

Ein Airbus-Sprecher sagte auf Anfrage, dass es eine A380 war, die da Spuren hinterlassen hat. "Wir machen gerade einen internen Versuchsflug für 'Singapore Airlines' und drehen ein paar Runden", so der Sprecher. Derartige Flüge gebe es sogar mehrmals täglich, sie dauerten zwischen 30 Minuten und vier Stunden.

Den Streckenverlauf bestimmt aber nicht Airbus, sondern die Deutsche Flugsicherung in Bremen. Die Luftraum-Experten passen auf, dass die Test- und Abnahmeflüge den regulären Flugverkehr nicht allzu sehr beeinträchtigen.

Eure Fotos: