Braunschweig 

Da isser: Erster Abschnitt am nördlichen Ringgleis fertig

Nach dem Durchtrennen des Bandes fand die erste Begehung statt.
Nach dem Durchtrennen des Bandes fand die erste Begehung statt.
Foto: Giana Holstein

Braunschweig. Ein erster Bereich des Ringgleises im nördlichen Ringgebiet wurde am Dienstag, den 28. November eröffnet. Die Strecke zwischen dem Haus der Kulturen und dem Luftschifferweg sind jetzt fertiggestellt werden. Sollten es die Wetterbedingungen hergeben, soll der gesamte Bauabschnitt am nördlichen Ring noch bis Weihnachten ausgebaut werden.

Wohnungen und Parkanlage kommen

Auf der Ringgleisstrecke sollen Fahrradfahrer, Schüler und Berufspendler den Ring einfach und schön durchqueren können. Der Bereich am Haus der Kulturen soll auch als Aufenthaltsort genutzt werden können, es gibt Sitzmöglichkeiten und einen kleinen Spielplatz. Im kommenden Jahr soll dort auch die Parkanlage erneuert werden. Außerdem sollen etwa 200 neue Wohnungen, eine Kita und Supermärkte am Ringgleis im nördlichen Ring entstehen.

Obwohl die Planung schwierig war, freut sich Stadtbaurat Hans-Georg Leuer: "Das positive Image des Ringgleises ist stadtbedeutsam für Braunschweig." Das Projekt hat am nördlichen Ring 800.000 Euro gekostet.

Und hier die ersten Eindrücke des Abschnitts: