Braunschweig 

Zahl der Arbeitslosen auf Rekordtief

Symbolbild
Symbolbild
Foto: Christoph Schmidt / dpa

Niedersachsen. Die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen geht weiter zurück. Im November lag die Arbeitslosenquote bei 5,4 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkt unter dem Wert im Vormonat, wie die Arbeitsagentur am Donnerstag mitteilte. Damit waren 229.430 Menschen arbeitslos gemeldet.

Auch in der Region Braunschweig und in Helmstedt sind die Arbeitslosigkeit zurück gegangen: In Braunschweig sind rund 20.300 Menschen und in Helmstedt 10.300 Personen ohne Job.

Personal? Ja, bitte!

"Die Personalnachfrage der Betriebe steigt und steigt", sagte die Niedersachsen-Chefin der Arbeitsagentur, Bärbel Höltzen-Schoh. Die Nachfrage nach Arbeitskräften war laut Arbeitsagentur im November so groß wie nie zuvor. Aber: "Die Wintermonate werden, durch die saisonale Arbeitslosigkeit, die Zahlen erfahrungsgemäß leicht ansteigen lassen", weiß Gerald Witt, der Chef der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar.

Die Bereitschaft der Unternehmen, Fachkräfte einzustellen, dürfte angesichts der stabilen wirtschaftlichen Lage auch in den kommenden Monaten groß sein, hieß es von den Arbeitsmarktexperten. Im Oktober hatten die Betriebe in Niedersachsen mehr als 18.000 neue Stellen gemeldet.