Braunschweig 

Tote Hose vor der Stillen Nacht

Der Weihnachtsmann kommt gut durch. Glück gehabt! (Symbolbild)
Der Weihnachtsmann kommt gut durch. Glück gehabt! (Symbolbild)
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Berlin/Braunschweig. Einen Tag vor Heiligabend ist auf Deutschlands Straßen überraschend wenig los. "Die A2 ist absolut störungsfrei", sagte am Samstagmittag, 23. Dezember, ein Sprecher der Autobahnpolizei Braunschweig über Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse.

In Gegensatz zu Donnerstag und Freitag war zwischen Hannover und der Grenze zu Sachsen-Anhalt am Samstag sehr wenig los. Auch auf der A7 Richtung Göttingen und der A1 Richtung Hamburg/Bremen war nur wenig Verkehr. Einen Ansturm auf den Straßen erwartet die Polizei in Niedersachsen auch für Heiligabend nicht.

In Bayern stockt's

Auch auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen lief der Vorweihnachtsverkehr weitgehend flüssig. In Bayern standen Reisende vereinzelt im Stau, etwa auf der A3 in Richtung Süden in Unterfranken oder auf der A8 in Richtung Salzburg und Skigebiete.

Kleine Rückreisewelle

Viele Menschen waren bereits am Freitag zum Feiertagsurlaub aufgebrochen - vor allem am Nachmittag kam es in der Folge zu längeren Staus, auch Züge und Flughäfen waren voll. Für den Heiligabend und den ersten Weihnachtsfeiertag rechnet der ADAC mit einem weiteren Rückgang des Verkehrs, ehe am Dienstag eine kleine Rückreisewelle beginnen soll.

"Kaum Verspätungen"

Auch der Bahnverkehr rollte bis Samstagmittag in Niedersachsen ohne größere Störungen. Nach Auskunft der Deutschen Bahn läuft der Schienenverkehr stabil, es gebe kaum Verspätungen, sagte eine Sprecherin in Berlin. Die Züge seien am Samstag gut gebucht gewesen.

Am Donnerstag und Freitag setzte die Bahn zusätzliche Züge ein. Die Plätze in den Zügen waren auf vielen Strecken bis zum Samstagabend ausgebucht - vor allem zwischen Hannover und Berlin sowie Hannover und Dortmund. Gravierende Verspätungen oder Zugausfälle gab es aber nicht.

Braunschweig 

Vorweihnachtliche Feierei im Jolly Time – So habt Ihr gefeiert

Foto: David Jurzak/szene38
Mehr lesen